Stichwort: Knäckebrot

Verkäufer/-innen, die ihre Waren genau kennen, können Kunden individueller beraten und ein besseres Verkaufs­ergebnis erzielen. Das gilt für Fleisch und Wurst ebenso wie für Zusatzprodukte und Zutaten. Die Fleischerei informiert in jeder Ausgabe über Lebensmittel, die im Fleischer-Fachgeschäft verkauft oder verarbeitet werden. › mehr

Antibiotikaresistenzen im Blick

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher sorgen sich um Antibiotikaresistenzen in Zusammenhang mit Lebensmitteln. Gleichzeitig fühlt sich nur etwa jeder Dritte gut über das Thema informiert, hat der aktuelle Verbrauchermonitor des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) ergeben. Antibiotika sind Arzneimittel, die gegen Bakterien, nicht aber gegen Viren wirksam sind. Wenn eine Antibiotikaresistenz vorliegt, sind die Keime gegenüber der [...] › mehr

Möhren und Karotten: Zweitliebstes Gemüse der Deutschen

Im Handel wird bisweilen zwischen Möhren und Karotten unterschieden: Danach sind Möhren die länglichen, walzenförmigen bis spitzen Rüben und Karotten die eher rundlichen, kurzen und dicken Rüben. Um es gleich vorweg zu sagen: Es gibt keinen botanischen Unterschied zwischen Möhren und Karotten. Es sind nur zwei Namen von vielen für das gleiche Gemüse. Weitere verbreitete [...] › mehr
- Anzeige -

Kundenfragen zum Superfood Fleisch

Welcher Stoff im Fleisch macht fit? Es gibt viele Fitmacher. Einer ist Eisen, wichtig für den Sauerstofftransport im Körper. B-Vitamine unterstützen den Stoffwechsel und die Energiegewinnung aus Nährstoffen. Ist Kokosmilch gesünder als Fleischbrühe? Die beiden Lebensmittel lassen sich nicht direkt miteinander vergleichen. Kokosmilch ist pflanzlich und fettreich, dabei auch reich an gesättigten Fettsäuren. Fleischbrühe enthält [...] › mehr

Ernährungstipp: Das wirkt dem Wohlbefinden entgegen

Zu kleine Portionen: Die richtige Portionsgröße ist individuell. Wer sich nach allgemeinen Vorgaben richtet, könnte zu wenig essen und schnell wieder hungrig sein. Langsam essen, auf den Körper hören, die Mahlzeit beenden, wenn sich Sättigung einstellt. Gemüse, Gemüse: Zu viel kann es nicht sein. Liegt allerdings nur Gemüse auf dem Teller, hält die Sättigung nur [...] › mehr

Hintergrund: Superfood ist kein geschützter Begriff

Vor einigen Jahren verstand man darunter Lebensmittel, die aufgrund ihrer Inhaltsstoffe einen besonderen gesundheitlichen Nutzen versprachen. Anfangs stammte Superfood meist aus Übersee. Nach anfänglichem Hype um Goji-Beeren aus China oder Chiasamen aus Lateinamerika legte sich die Euphorie. Viele Beeren waren pestizidbelastet und der heimische Leinsamen steht Chia in nichts nach. Heute verwendet man den Begriff [...] › mehr

Stichwort: Glutenfreie Brote

Verkäufer/-innen, die ihre Waren genau kennen, können Kunden individueller beraten und ein besseres Verkaufs­ergebnis erzielen. Das gilt für Fleisch und Wurst ebenso wie für Zusatzprodukte und Zutaten. Die Fleischerei informiert in jeder Ausgabe über Lebensmittel, die im Fleischer-Fachgeschäft verkauft oder verarbeitet werden. › mehr

Superfood für kalte Tage

Werden die Tage kälter und weht der Wind schärfer, sehnen sich die Menschen nach Mahlzeiten, die Körper, Geist und Seele wärmen. Sie wollen sich wohlfühlen, Infektionen vorbeugen, gleichzeitig das Klima schonen und mit gutem Gewissen essen. Schmecken soll’s, bekömmlich sein und genug Nährstoffe liefern. Wer sich das auf die Fahne schreibt, kommt an den Superfoods Fleisch, Gemüse, Gewürze nicht vorbei. › mehr

Umgang mit glutenfreiem Brot

Brot erst kurz vor dem Verzehr auspacken oder aufbacken. Nur mit sauberen Händen berühren. Unterlagen, Messer müssen glutenfrei sein. Glutenfreie und glutenhaltige Brote dürfen sich nicht berühren. Fragen einzelne Gäste im Imbiss nach glutenfreiem Brot, dies auf Vorrat scheibenweise einfrieren und nach Bedarf auftauen. Getoastet schmeckt es besser. Brot glutenfrei bestreichen und belegen, etwa mit [...] › mehr

Rote Bete-Suppe mit Kokos

10 Portionen à 400 ml: 1,2 kg geschälte rohe Rote Bete und 800 g geschälte Kartoffeln würfeln. Je 2 Zwiebeln und Knoblauchzehen würfeln. 1 Stück Ingwer fein würfeln. Schale von 2 Zitronen abreiben. Den Saft auspressen. 4 leicht gehäufte EL Currypulver trocken anschwitzen, bis es duftet. 50 ml Raps- oder Sonnenblumenöl unterrühren, mit 2 l [...] › mehr