Abgeschwächter Trend: Leichter Preisrückgang bei Schlachtschweinen

Abgeschwächter Trend: Leichter Preisrückgang bei Schlachtschweinen

Die Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte waren im November 2021 um 20,8 % höher als im November 2020, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Dies sei die höchste Preissteigerung gegenüber einem Vorjahresmonat seit Juli 2018. Gegenüber Oktober 2021 stiegen die Preise um 4,1 %. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhten sich vor allem die Preise für pflanzliche Erzeugnisse. Sie lagen im November 2021 um 29,4 % höher als im November 2020. Die Preise für tierische Produkte sind ebenfalls gestiegen und lagen um 14,9 % höher als im Vorjahresmonat. mehr

Branche
DFV: Fleischerhandwerk vom „Tarifvertrag Fleischwirtschaft“ ausgenommen

DFV: Fleischerhandwerk vom „Tarifvertrag Fleischwirtschaft“ ausgenommen

Für die Industrieunternehmen der Fleischwirtschaft wurde ein neuer Tarifvertrag abgeschlossen, in dem unter anderem ein Mindestlohn von 11,00 Euro je Stunde (seit 1. Januar 2022) vereinbart wurde. Alle Unternehmen des Fleischerhandwerks – auch die größeren – sind aus dem Geltungsbereich ausdrücklich ausgenommen. Der DFV hatte sich im Vorfeld beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) für diese Ausnahme eingesetzt.

mehr
Verkauf
Verbraucherpreise im November 2021

Verbraucherpreise im November 2021

Die Inflationsrate in Deutschland lag im November 2021 bei +5,2 %, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Im Oktober 2021 hatte sie bei +4,5 % gelegen. „Damit ist die Inflationsrate zum sechsten Mal in Folge gestiegen und hat im November den bisher höchsten Wert im Jahr 2021 erreicht“, sagte Dr. Georg Thiel, Präsident des Statistischen Bundesamtes. Die Verbraucherpreise sanken im Vergleich zum Oktober 2021 geringfügig um 0,2 %.

mehr
Ernährungsberatung
Safran: Würzig-erdiges Aroma mit leicht-scharfer Bitternote

Safran: Würzig-erdiges Aroma mit leicht-scharfer Bitternote

Im Mittelalter nutzten die Menschen Safran als Farbstoff für Gebäck, Butter und Käse. Doch das edle Gewürz sorgt nicht nur für ein sattes Gelb, sondern auch für ein einzigartiges Aroma. Auch heute noch zählt Safran zu den teuersten Gewürzen der Welt.

mehr
Produktion
Erzeugerpreise im November 2021

Erzeugerpreise im November 2021

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte waren im November 2021 um 19,2 % höher als im November 2020, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Dies sei der höchste Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat seit November 1951 (+20,6 %) gewesen. Gegenüber dem Vormonat stiegen die gewerblichen Erzeugerpreise um 0,8 %. Hauptverantwortlich für den Anstieg der gewerblichen Erzeugerpreise im Vorjahresvergleich ist weiterhin die Preisentwicklung bei Energie.

mehr
Außer-Haus-Markt
Erbsensuppe im Geschmackstest

Erbsensuppe im Geschmackstest

Der Suppenverzehr unterliegt starken saisonalen Schwankungen und die kalte Jahreszeit ist die Zeit für Eintöpfe und Suppen. Nahezu 40 Prozent der industriellen Jahresproduktion werden in den Monaten Dezember bis März verzehrt; die meisten übrigens samstags (80 Prozent). Die Erbsensuppe nimmt Rang drei ein in der Verbrauchergunst unter den „nassen“ Suppen in Dosen, hinter Gulasch- und Bihunsuppe, so das Deutsche Suppeninstitut.

mehr
Betrieb
Immense Kosten bei Verkehrsunfällen

Immense Kosten bei Verkehrsunfällen

Straßenverkehr ist gefährlich - ganz gleich ob man privat oder beruflich teilnimmt und wie man unterwegs ist. Tag für Tag muss die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) weit über ein halbe Million Euro für Versicherte aufbringen, die auf beruflich bedingten Wegen außerhalb des Betriebes verunglücken.

mehr
Kooperationspartner
© fleischerei.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten