Tiefkühlkost liegt im Trend

Tiefkühlkost liegt im Trend

Unangefochtener Spitzenreiter, wenn es um Ernährung geht, ist die Frische der Produkte (91%). Auf Rang 2 liegt die Natürlichkeit der Produkte (77%), gefolgt von dem Wunsch nach einer gesunden Ernährung (74). Im Vergleich zur Befragungswelle im März 2021 hat der Aspekt, sich gesund zu ernähren, allerdings deutlich an Bedeutung verloren (vorher 81%). Das zeigt das TK-Trendbarometer, eine repräsentative Verbraucherstudie, die das Marktforschungsinstitut INNOFACT AG zweimal jährlich im Auftrag des Deutschen Tiefkühlinstituts (dti) durchführt. mehr

Branche
Wanderheuschrecke in der EU als Lebensmittelzutat zugelassen

Wanderheuschrecke in der EU als Lebensmittelzutat zugelassen

Frittierte Heuschrecken auf dem Teller? Nach dem Mehlwurm hat die Europäische Kommission die Wanderheuschrecke als Snack und Lebensmittelzutat für den Markt zugelassen. Allerdings müssen insektenbasierte Produkte entsprechend gekennzeichnet sein, da sie bei sehr empfindlichen Menschen allergische Reaktionen auslösen können.

mehr
Verkauf
Verbraucherpreise im Oktober 2021

Verbraucherpreise im Oktober 2021

Die Inflationsrate in Deutschland lag im Oktober 2021 bei +4,5 %, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Im September 2021 hatte sie bei +4,1 % gelegen. Eine höhere Inflationsrate gab es zuletzt im August 1993 mit +4,6 %. Die Verbraucherpreise stiegen im Vergleich zum September 2021 um 0,5 %.

mehr
Ernährungsberatung
Kein Risiko für Übergewicht durch glutenhaltige Lebensmittel

Kein Risiko für Übergewicht durch glutenhaltige Lebensmittel

Mit der provokanten Frage „Is bread bad?“ eröffnete Fred Brouns Ende Oktober 2021 den virtuellen Vollkorn-Gipfel der Internationalen Gesellschaft für Getreidewissenschaft (ICC). Um diese Frage wissenschaftlich fundiert zu beantworten, hat der niederländische Ernährungsprofessor vom Institut für Humanbiologie an der Universität Maastricht gemeinsam mit einem weltweiten Konsortium von 28 Fachleuten den Wahrheitsgehalt von Botschaften geprüft, die Brotweizen und seine Inhaltsstoffe für Übergewicht und ernährungsabhängige Krankheiten verantwortlich machen.

mehr
Produktion
Erzeugerpreise im Oktober 2021

Erzeugerpreise im Oktober 2021

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte waren im Oktober 2021 um 18,4 % höher als im Oktober 2020, teilt Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Dies war der höchste Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat seit November 1951 (+20,6 %). Gegenüber dem Vormonat stiegen die gewerblichen Erzeugerpreise um 3,8 %. Hauptverantwortlich für den Anstieg der gewerblichen Erzeugerpreise gegenüber Oktober 2020 war die Preisentwicklung bei Energie.

mehr
Außer-Haus-Markt
Paella: Mediterrane Note mit oder ohne Fleisch

Paella: Mediterrane Note mit oder ohne Fleisch

Paella ist ein spanisches Gericht mit langer Tradition. Drei Zutaten dürfen nicht fehlen: Reis, Safran und ein hochwertiges Olivenöl. Ansonsten gibt es viele Rezepte, die nach Lust und Laune abgewandelt werden können. Meist wird das Pfannengericht mit Garnelen, Fleisch oder Fisch zubereitet.

mehr
Betrieb
Unternehmensinsolvenz: Folgen für die bAV

Unternehmensinsolvenz: Folgen für die bAV

Mit der Diskussion um die Rente rückt auch die betriebliche Altersversorgung (bAV) wieder verstärkt in den Blickpunkt. Doch gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten kommt die Frage auf: Was passiert mit der Betriebsrente, wenn eine Unternehmensinsolvenz droht?

mehr
Kooperationspartner
© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten