DGE: Gesicherte Ernährungsempfehlungen bleiben stabil

DGE: Gesicherte Ernährungsempfehlungen bleiben stabil

Die Verunsicherung der Verbraucher beim Thema Ernährung ist groß. In den Medien werden häufig Ergebnisse einzelner Studien als „neue Erkenntnisse“ der Ernährungsforschung dargestellt. Dies führt oft dazu, dass gültige Ernährungsempfehlungen voreilig in Frage gestellt werden. Warum Ernährungsempfehlungen nicht auf einzelnen Publikationen, sondern auf einem systematischen Prozess der Sichtung, Auswahl und Bewertung wissenschaftlicher Studien basieren sollte, erklärten Ernährungsexperten auf dem DGE-Journalistenseminar in Hamburg. mehr

Branche
Nachhaltiger Einkauf an der Frischetheke

Nachhaltiger Einkauf an der Frischetheke

Kaufland bietet seinen Kunden in allen Filialen die Möglichkeit, ihre eigenen Behälter an die Frischetheke mitzubringen und somit Plastik einzusparen. Mit der Einführung eines neuen Frischetabletts hat das Unternehmen eine für alle Filialen praktikable Möglichkeit gefunden, Fleisch, Wurst oder Käse nicht in Folie zu verpacken, sondern direkt in die eigene Mehrwegdose der Kunden zu legen.

mehr
Verkauf
Hähnchen aus besonders tierwohlgerechter Haltung

Hähnchen aus besonders tierwohlgerechter Haltung

Seit 6. Februar 2020 bietet Kaufland in allen Filialen Hähnchen und Hähnchenprodukte an, die den besonderen Anforderungen der Haltungsform Stufe 3 entsprechen und zusätzlich aus Freilandhaltung stammen. Damit ist Kaufland der erste Lebensmittelhändler, der bundesweit Hähnchen aus dieser besonders tierwohlgerechten Haltung anbietet.

mehr
Ernährungsberatung
Yacon – ein weiteres Superfood?

Yacon – ein weiteres Superfood?

Eine Wurzelknolle, die beim Abnehmen hilft, Blutzuckerspiegel und Fettstoffwechsel reguliert, eine gesunde Darmflora (Mikrobiota) fördert, Entzündungen und oxidativen Stress der Zellen mindert? Verschiedene Studien an Tieren und Menschen deuten darauf hin, dass Yacon diese Wirkungen tatsächlich entfalten kann.

mehr
Produktion
Das nachhaltigste Räucherverfahren

Das nachhaltigste Räucherverfahren

Immer mehr Kunden greifen mittlerweile zu Bio-Lebensmitteln. Nach Angaben des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) gaben im Jahr 2018 die Verbraucher in Deutschland 5,5 Prozent mehr Geld für Öko-Food aus. Das überrascht nicht: Bio-Lebensmittel sind gesünder, belasten die Umwelt weniger und stärken meist die regionale Wirtschaft. Den hohen Kundenerwartungen kann bei geräucherten Lebensmitteln nur CleanSmoke gerecht werden. Mit dem innovativen Räucherverfahren lassen sich gesundheitlich unbedenkliche Produkte herstellen, die sicher, umwelt- und ressourcenschonend geräuchert werden.

mehr
Außer-Haus-Markt
Außer-Haus-Markt: Bundesbürger schätzen Tierwohl und Regionalität

Außer-Haus-Markt: Bundesbürger schätzen Tierwohl und Regionalität

35 Prozent der Deutschen achten bei der Auswahl von Gerichten auf regionale Herkunft und 28 Prozent auf artgerechte Tierhaltung. Das sind damit die Hauptanforderungen für die Gastronomie. Denn das Essen auf dem Teller soll heute nicht mehr nur gut schmecken, sondern auch ohne schlechtes Gewissen genossen werden können.

mehr
Betrieb
BGN-Sicherheitstipp: Umgang mit Kohlenstoffdioxid

BGN-Sicherheitstipp: Umgang mit Kohlenstoffdioxid

Kohlendioxid (CO2) in der Atemluft kann sehr gefährlich sein. Darauf weist die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) regelmäßig hin.

mehr
Kooperationspartner
© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten