Betrieb -

Zumutbarer Job da – keine betriebsbedingte Kündigung möglich

Ist weiterhin eine „zumutbare Beschäftigung“ des ­Arbeitnehmers möglich, so darf ihm nicht betriebs­bedingt gekündigt werden. Auch wenn es sich dabei um einen wesentlich schlechter bezahlten Job handelt. Das entschied das Arbeitsgericht Bonn (Az.: 5 Ca 2295/15).

Im vorausgegangenen Fall bot der Arbeitgeber seinem betriebsbedingt gekündigten Mitarbeiter nicht die ausgeschriebene Pförtner-­stelle an.

Dagegen klagte der gekündigte Mitarbeiter – und bekam Recht: Ein dringendes betriebliches Erfordernis für eine betriebsbedingte Kündigung liege nur dann vor, wenn der Arbeitgeber die Mitarbeiter nicht ander­weitig beschäftigen könne. Der Betrieb müsse zudem von sich aus einen freien ­Arbeitsplatz anbieten, die Ini­tiative müsse nicht vom ­Mitar­beiter ausgehen.

© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen