Verkauf -

Werbewirksame Tüte

Tragetaschen werden als Werbemedium immer populärer. Global agierende Markenartikler nutzen sie genauso wie der lokale Fleischer. Mit dem „TütenAnalyzer“ liegt erstmals eine umfassende Marktforschungsstudie zur Werbewirkung von Tragetaschen und Tüten vor. Auftraggeber dieser Studie ist der Industrieverband Papier- und Folienverpackung (IPV), Frankfurt. In der internetbasierten Studie befragte das Hamburger Marktforschungsinstitut MediaAnalyzer über 600 Probanden. Durch das digitale Testdesign konnten Tragetaschen und Tüten in der Fern- und Nahdistanz eines virtuellen Stadtrundgangs präsentiert werden, also genauso, wie jeder Konsument Tragetaschen im Alltag erlebt. Durch das angewandte AttentionTracking-Verfahren wurde der Blickverlauf der Testpersonen exakt aufgezeichnet. Basis des „TütenAnalyzers“ bilden sechs Serviceverpackungen, die nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wurden.

Serviceverpackungen sind wahre Eyecatcher auf der Straße. Sie erreichen eine hohe Aufmerksamkeitswirkung und werden generell sehr gut wahrgenommen. Zwei Drittel aller Testpersonen schauen innerhalb von fünf Sekunden auf die Tüte, in der Nahansicht schaut fast jeder hin. Nicht zu unterschätzen ist die emotionale Aktivierungsleistung einer Tüte und die Auslösung von Kaufimpulsen. Knapp 20 Prozent der Befragten geben an, dass sie die auf der Tüte beworbene Marke mit sehr hoher oder hoher Wahrscheinlichkeit kaufen würden oder das beworbene Geschäft besuchen würden.

Die Tüte ist aber nicht nur ein verkaufsaktives Werbemedium, sondern auch ein hoher Sympathiebringer und Imageverstärker. 54 Prozent der Befragten stimmen der Aussage zu, dass eine schöne Tüte die Marke oder das Geschäft sympathisch macht. Tüten erhöhen die Lust zu shoppen. Insbesondere gefüllte Tüten wecken positive Assoziationen. Schließlich sind Tüten auch ein Werbeinstrument, um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und das Kauferlebnis positiv abzurunden.

Jede Einkaufstüte generiert multiple Kontakte. Die überwiegende Mehrheit, nämlich 72 Prozent der Befragten, nutzen eine Tüte mehrfach. 48 Prozent nutzen eine Tüte drei- bis fünfmal, 24 Prozent sogar noch häufiger.

Der praktische Nutzen einer Tüte als Behältnis und Transportmittel wirkt überzeugend. In diesem Zusammenhang empfinden 47 Prozent der Befragten Werbung auf Tüten angenehmer als zum Beispiel im TV. Schließlich zeigt der „TütenAnalyzer“ auch auf, dass die Tüte im Vergleich zu anderen Werbemedien günstige Tausender-Kontakt-Preise erzielt und damit ein wirksames und kosteneffizientes Werbemedium ist.

Wie die Ergebnisse des „TütenAnalyzers“ zeigen, bietet die Tragetasche gerade in der heutigen Medienvielfalt eine hohe und verlässliche Werbewirkung. Als Träger von Werbebotschaften ist sie flexibel nutzbar: zur Penetrierung eines Unternehmensdesigns, eines Markenlogos genauso wie für eine einzelne Werbebotschaft. Durch ihren eigentlichen Nutzen des Transportbegleiters kommuniziert sie Werbebotschaften glaubwürdig. Aus der Service- und Dienstleistungsorientierung resultiert auch der hohe Sympathiewert als Werbemittel. Die Tragetasche macht das Einkaufserlebnis noch schöner und passt in die moderne Einkaufswelt als Erlebniswelt. Ihr Anblick bereitet Lust zum Shoppen. Wie der „TütenAnalyzer“ zeigt, ist die Serviceverpackung nicht nur ein kosteneffizientes Werbemedium, sie ist auch flexibel einzusetzen und kurzfristig herzustellen.

www.ipv-verpackung.de

© fleischerei.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten