Fleischerei Handwerk -

Wachstum im Ausland im Fokus

Die Wurst- & Schinkenmanufaktur Bedford, Osnabrück, will mit einer klaren Fokussierung auf hochwertige Spezialitäten mit einem großem handwerklichen Anteil ihren Erfolgskurs fortsetzen. Trotz der unverändert schwierigen Lage auf den Rohstoffmärkten hielt das Traditionsunternehmen seinen Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr auf dem hohen Niveau des Vorjahres (59,7 Mio. Euro).

Der leichte Rückgang beim Absatz auf 6.000 t (–1,5 Prozent) bei gleichem Umsatz ist auf eine zunehmende Verschiebung des Sortiments hin zu Delikatessen im höheren Preissegment zurückzuführen. „Wir verstehen uns als Partner des Fleischerhandwerks und wollen unseren Kunden Produkte bieten, mit denen sie ihr Sortiment um Spezialitäten ergänzen können“, sagt Bert Mutsaers, geschäftsführender Gesellschafter von Bedford. Dabei kommt der Veredelung der Produkte zum Beispiel durch ausgefallene Rezeptideen und Inszenierung von Spezialitäten eine immer größere Bedeutung zu. Ein gelungenes Beispiel für diese Philosophie ist Saltufo – hochwertige Salamikugeln mit echten Sommertrüffeln, ummantelt von Parmigiano Reggiano, die sich zum erfolgreichsten Produkt im gesamten Sortiment entwickelt haben.

Insgesamt beschäftigt Bedford rund 325 Mitarbeiter, rund 100 sind gelernte Fleischer.

Bedford vertreibt seine Produkte ausschließlich an den Bedienungstheken von Metzgereien, Feinkostläden und ausgewählten Lebens­mittel­einzelhändlern, denn nur hier ist eine fachkundige Beratung durch qualifiziertes Personal gewährleistet. Dabei spielen auch die Auslandsmärkte eine immer wichtigere Rolle: Der Exportanteil stieg im vergangenen Jahr von 13,6 Prozent auf 13,9 Prozent. „Hier sehen wir großes Potenzial und wollen noch weiter wachsen“, sagt Mutsaers. Für das laufende Jahr strebt die Wurst- & Schinkenmanufaktur einen Exportanteil von über 15 Prozent und ein moderates Umsatzwachstum an. Dafür investiert Bedford rund 1,5 Mio. Euro.www.bedford.de

Weitere Links
© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen