Fleischerei Handwerk -

Vor 70 Jahren: Die 41. DLG-Wanderausstellung

Im Juni 1951 berichtete die „Vieh- und Fleischwirtschaft“ über die Leistungsschau der Deutschen Landwirtschaft und ihrer Zuliefererfirmen. „Sonderzüge und Sonderautobusse brachten bereits am ersten Tag viele Tausende von auswärtigen Besuchern nach Hamburg.“ Auf dem Heiliggeistfeld dehnte sich auf einer 32 Hektar großen Fläche eine Ausstellungslandschaft, die ein schier unübersehbares Bild an landwirtschaftliche Technik und Arbeit anbot. Im Grußtelegramm des damaligen Bundeskanzlers, Konrad Adenauer, drückte sich die besondere Bedeutung dieser Schau aus. „Wir alle hätten vor sechs Jahren ein solch umfassende Schau landwirtschaftlichen Pioniergeistes nicht für möglich gehalten.“ Als besonderes „Glanzstück“ bezeichnete die Redaktion die elektrifizierte Musterfleischerei mit Würstchenverkauf der Schlachter-Innung Hamburg. „Der Stand ist so geschickt eingerichtet, dass die gesamte Arbeit vor aller Augen geschieht und jeder einmal aus nächster Nähe sehen kann, wie sauber und hygienisch einwandfrei ein moderner Fleischerbetrieb arbeitet.“

© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten