Import -

VLAM auf der Anuga 2019

Vom 4. bis 9. Oktober 2019 ist die globale Ernährungswirtschaft wieder zu Gast in Köln. Flanderns Ag­rar-Marketing-Büro VLAM präsentiert sich gemeinsam mit 37 Exporteuren von Fleisch, Molkereiprodukten, Geflügel und Kaninchen in drei Gemeinschaftsständen. Die Nahrungsmittelbranche spielt traditionell eine wichtige Rolle in der Wirtschaft Flanderns, der nördlichen Landeshälfte Belgiens. 2018 exportierten die flämischen Unternehmen Nahrungsmittel im Wert von 328 Milliarden Euro. Davon gehen rund 13,2 Prozent auf das Konto der Agro-Lebensmittel. Flämische Nahrungsmittel erfreuen sich nicht nur besonderer Beliebtheit in Belgien selbst, sondern auch in den unmittelbaren Nachbarländern sowie außerhalb der EU. Kein Wunder also, dass es die belgischen Lieferanten von Rind- und Schweinefleisch, Geflügel, Kaninchen und Molkereiprodukten zur Anuga an den Rhein zieht.

Service, Qualität, Frische und hohe Schlachterträge gehören zu den Trümpfen des belgischen Fleischlieferanten, von denen sich 25 auf der Anuga an ihrem angestammten Platz im Gemeinschaftsstand von Belgian Meat Office in Halle 6, Stand E 10, präsentieren.

Die belgische Geflügelbranche ist durch sechs Unternehmen auf der Anuga (Halle 9 – Stand C 41) vertreten: Calibra, Cooreman, Klaasen & Co., Nollens, Paas Food Industries und Van-O-Bel. Und auf dem VLAM-Stand in Halle 9 – C 41 präsentieren sich die beiden belgischen Kaninchen­fleischexporteure Lonki und Van Assche.

Weitere Links
© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen