Technik -

Verpackungsanlage für Großbeutel

Für Unternehmen, die frische Lebensmittel verarbeiten beziehungsweise kommissionieren, hat die Selo Deutschland GmbH, Argenbühl, die Siegelanlagen CorrVac Mark III für Großbeutel entwickelt. Dieses System bietet die Möglichkeit, Beutel mit bis zu einer Breite von maximal 2 m, zum Beispiel in Kombination mit E2-Kisten bis hin zu Palettenboxen, einzusetzen.

CorrVac Mark III wurde entwickelt, um für Großgebinde ein sicheres und hy­gie­nisches Verpacken von Lebensmittel unter Schutzatmosphäre beziehungsweise Vakuum zu gewährleisten. Die Struktur und die biochemischen Produkteigenschaften bleiben vollkommen erhalten. Außerdem ist das System ideal zum Verpacken von Kommissionierungsware, da mit dieser Verpackung ein Zugriffsschutz sichergestellt ist. Das Funktionsprinzip: Der Beutel mit dem Produkt befindet sich zum Beispiel in einer E2-Kiste. Über eine Rollenbahn gelangt die Ware unter die Maschine. Die Öffnung des Beutels wird manuell in das Siegelwerkzeug eingeführt, über spezielle Klammern fixiert und mittels Handhebel verschlossen. Der Verpackungszyklus startet automatisch. Spezielle Saugleisten tauchen in den Beutel ein, ziehen Vakuum auf den eingestellten Wert und können optional rückbegasen. Ein leichter Unter- oder Überdruck ist einstellbar. Das System verschweißt durch mehrere Folienlagen sowie durch Fett- und Eiweißreste. Die Begasung mit Sauerstoff beeinflusst die Fleischfarbe positiv und verlängert die natürliche Frische des Produktes. Das System ist auch bei der Zwischenlagerung und Weiterverarbeitung von Wurstabschnitten und Endstücken einsetzbar.

Weitere Links
© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen