Fleischerei Handwerk -

Umsatz-Kosten-Analyse 1. Halbjahr

Innungsbetriebe können sich noch bis Ende Oktober an der aktuellen Umsatz- und Kostenanalyse des Deutschen Fleischer-Verbandes (DFV), Frankfurt am Main, beteiligen. Die Betriebsberatungsstelle des DFV untersucht dazu die Daten aus der Finanzbuchhaltung des ­Mitgliedsbetriebs auf mögliche Schwachstellen. Die Fachleute des DFV spüren so gezielt Auffälligkeiten auf, die vom erreichbaren Ergebnis abweichen. Untersucht werden die Zahlen aus dem ersten Halbjahr 2014.

Als Ergebnis erhält der Betriebsinhaber einen ausführlichen, leicht verständlichen Analysebericht. Dieser enthält Hinweise auf erreichbare Einsparpotenziale und ermöglicht den Betrieben so eine zielgerichtete Verbesserung des Betriebsergebnisses. Nach Abschluss der Erhebung wird für alle teilnehmenden Betriebe zudem eine umfassende statistische Gesamtauswertung erstellt. Aus dieser lassen sich ebenfalls wichtige Hinweise für künftige unternehmerische Entscheidungen ableiten.

Die individuellen Umsatz- und ­Kostenanalysen werden von der ­Betriebsberatungsstelle des Deutschen Fleischerhandwerks regelmäßig zweimal im Jahr angeboten. Geprüft wird entweder der Jahres- oder, wie in diesem Fall, der Halbjahresbericht. Grundlage der Analyse ist ein Soll-Ist-Vergleich. Dabei werden für alle Kostenarten auf Grundlage der betriebsindividuellen Strukturen bestimmte Soll-Werte ermittelt und den tatsächlichen Kosten gegenübergestellt. Ergänzend zu den Soll-
Ist-Vergleichen erhalten die Teilnehmer verständliche Kommentierungen und gegebenenfalls Handlungsempfehlungen zur Struktur und Entwicklung des Umsatzes sowie zu den einzelnen Kostenarten. Auch Zinsen, Tilgung und Privatentnahmen kommen auf den Prüfstand. Dabei werden alle Angaben absolut vertraulich behandelt. Die abschließende Gesamtauswertung ist vollkommen anonymisiert.

Weitere Links
© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen