Gesunde Ernährung -

Trennkost

Die Trennkost wurde von dem US-amerikanischen Arzt Howard Hay vor etwa 100 Jahren erfunden. Er stellte fest, dass unser Körper Eiweiß und Kohlenhydrate auf unterschiedliche Weise verdaut und baute darauf die Theorie auf, dass der Körper beides gleichzeitig nicht verdauen könne.

Darum trennte Hay eiweißreiche und kohlenhydratreiche Lebensmittel und kombinierte nur das eine oder andere jeweils in einer Mahlzeit mit neutralen Speisenkomponenten wie den Fetten, Gemüse und Salat.

Mittlerweile ist die Theorie von Hay, der Körper könne Eiweiß und Kohlenhydrate nicht gleichzeitig verdauen, längst wissenschaftlich widerlegt worden. Eine ausgewogene, vollwertige Mischkost ist vermutlich besser, auch wenn Trennkost dem Organismus keinen Schaden zufügt. Wer sich mit Trennkost wohl fühlt und daran glaubt, der sollte diesen Weg auch weiter gehen.

Abzuraten ist jedoch von der moderneren Erweiterung der Trennkost in dem „Fit for Life“ Programm nach Harwey und Diamond. Der in diesem Programm geforderte weitgehende Verzicht auf Milch und Milchprodukte sowie die Empfehlung, entmineralisiertes Wasser zu trinken, kann zu ernsten Problemen und Mangelerscheinungen führen.

© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen