Technik -

Tastenlose Bediengeräte

Im Bereich „Bedienen & Beobachten“ ergänzt Wachendorff, Geisenheim, das HMI-Lieferprogramm um tastenlose Bediengeräte für den stationären Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau. Die neue Bediengeräteserie WBG ist mit leistungsstarken RISC-Prozessoren ausgestattet, die dem Anwender den gleichzeitigen Betrieb vieler (Zusatz-)Funktionen erlauben, ohne auf eine schnelle Seitenumschaltung und die nötige Performance bei der Darstellung von realitätsnahen Grafiken verzichten zu müssen. Die Displays sind in sechs Größen mit Widescreen erhältlich, von 4,3 Zoll bis 15 Zoll.

Die ebene Gerätefront hat die Schutzart IP65. Die wartungsfreie LED-Hintergrundbeleuchtung garantiert eine lange Lebensdauer. Die Geräte verfügen über zahlreiche Schnittstellen, sind MPI-fähig und kommunizieren auch über Ethernet und USB. Momentan stehen über 150 Gerätetreiber zur Verfügung. Die intuitiv zu bedienende Projektierungssoftware Easybuilder 8000 ist für die Bediengeräte WBG kostenlos. Und das, obwohl sie neben den Standardfunktionen wie Variablenimport, Umschaltung zwischen Hoch- und Querformat, editierbare Symbolbibliothek, Benutzer-, Rechte- und Rezeptverwaltung, 8-fache Online-Sprachumschaltung, umfangreichen Datenlogging- und Protokollfunktionen noch viele Zusatzfunktionen bereitstellt. So dient die Software auch als Print-Server, arbeitet als Editor für die Rezepturverwaltung oder als Konverter zwischen Bediengerät und Office-Welt.

Die integrierte Programmieroberfläche ermöglicht anwenderspezifische Funktionen einfach und schnell per VB-Script zu implementieren. Die Software hält auch einen komfortablen Debugger bereit. Das Leistungspaket wird durch Fernwartungsfunktionen wie Pass-Through und den integrierten VNC-Server, der auch Smart-Phones und Tablet-PCs unterstützt, abgerundet. Somit können Hersteller auch nach der Auslieferung der Maschinen oder Anlagen mit dem Bediengerät in Kontakt bleiben.

Weitere Links
© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten