Ticker -

Südpack erhält Zertifikat „Ausbildungsbetrieb Plus“

Aus- und Weiterbildung besitzen für Südpack einen hohen Stellenwert. Aktuell bildet der Folienhersteller in insgesamt sieben Ausbildungsberufen und neun dua-len Studiengängen aus – und bietet damit rund 100 engagierten Nachwuchskräften ein starkes Sprungbrett in die Karriere. Jetzt wurde das Unternehmen von der IHK Ulm zum wiederholten Mal mit dem Zertifikat „Ausbildungsbetrieb Plus“ ausge-zeichnet.

Das Plus würdigt das überdurchschnittliche Engagement der Ausbilderinnen und Ausbilder, die neben der Vermittlung von fachlichen und persönlichen Kompetenzen im Ausbildungsalltag ehrenamtlich die IHK Ulm bei den Prüfungen als Prüfer unterstützen. Das Zertifikat wird jährlich einmal von der IHK an Unternehmen verliehen, die sich in besonderem Maße um die qualifizierte Ausbildung junger Menschen bemühen.

Für Südpack ist der Nachwuchs aus den eigenen Reihen eine Herzensangelegenheit – und die Basis für kontinuierlichen Erfolg. „Wir können als einer der größten Arbeitgeber in der Region im technischen wie auch im administrativen Bereich viele interessante Berufsbilder mit hoher Attraktivität und echtem Zukunftspotenzial anbieten“, unterstreicht Dr. Stephanie Würfl, Ausbildungsleiterin bei Südpack.

Derzeit bildet der Markt-, Innovations- und Technologieführer im Bereich Hochleistungsfolien für die unterschiedlichsten Branchen in sieben Ausbildungsberufen und neun dualen Studiengängen aus. Das Ausbildungsspektrum reicht vom Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik über Medientechnologen, Fachinformatiker Systemintegration bzw. Anwendungsentwicklung bis zu Fachkräften für Lagerlogistik, Elektronikern für Betriebstechnik, Industriemechanikern und Industriekaufleuten. Die Studierenden begeistern sich für BWL, Wirtschaftsingenieurswesen, Maschinenbau mit Schwerpunkt Kunststofftechnik, Wirtschaftsinformatik sowie Lebensmittel- und Verpackungstechnologie.

Die bis zu 100 Auszubildenden und Studierenden profitieren dabei von einem ausgereiften Förderprogramm und individueller Betreuung während der gesamten Ausbildungszeit. Die jungen Mitarbeitenden werden konsequent durch ihre Lehrjahre geführt, so dass am Ende alle ihre Prüfungen erfolgreich bestehen und sie im nachfolgenden Job auf fundiertem Wissen und breiter Sozialkompetenz aufbauen können.

Durchschnittlich beträgt die jährliche Übernahmequote bei Südpack 85 bis 95 Prozent. „Unser Engagement in der Ausbildung wie auch bei der IHK zielt darauf ab, heute schon dem Fachkräftemangel von morgen entgegenzuwirken. Als verantwortungsbewusstes Familienunternehmen mit langer Tradition und vielversprechender Zukunft sehen wir uns zudem auch in der Pflicht, einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft, die Region und den weiteren Erfolg unserer Unternehmensgruppe zu leisten“, bekräftigt Dr. Stephanie Würfl.

www.suedpack.com

© fleischerei.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten