Technik -

Ständige Temperaturüberwachung

Der neue Temperaturdatenlogger LOG10 von Dostmann electronic, Wertheim, eignet sich zur Temperaturaufzeichnung bei Transport und Lagerung ohne aufwendige Installation und wird zur ständigen Temperaturüberwachung in den verschiedensten temperaturkritischen Bereichen eingesetzt.

Im Lebensmittelsektor kontrolliert der LOG 10 die Bedingungen beim Transport ebenso wie bei der Lagerung im Kühlhaus gemäß der EN12830 (HACCP). Speziell die Überwachung von TK-Lebensmitteln ist ein wichtiges Einsatzgebiet. Der LOG10 übernimmt die Temperaturkontrolle zur Qualitätsüberwachung im produzierenden Gewerbe, im Labor oder bei der Lagerhaltung und überwacht die Umgebungsbedingungen in Produktionsstätten.

Das batteriebetriebene Handgerät wiegt nur 95 g und hat eine integrierte Öse zum Aufhängen des Messgerätes. Im stationären Einsatz wird das Gerät mit einer zusätzlich lieferbaren abschließbaren Wandhalterung, wahlweise mit Magnet, am Messort an der Wand befestigt. Der Datenlogger ist mit seinen Abmessungen von 88 u 55 u 20 mm kompakt gebaut und benötigt wenig Platz bei der Montage. Das wasserdichte Kunststoffgehäuse ist gegen Strahlwasser geschützt und erfüllt damit die DIN-Norm IP65.

Der Messbereich reicht von -30 °C bis +60 °C mit der hohen Genauigkeit von ±0,5 °C im Bereich von -20 °C bis +50 °C, im restlichen Bereich ±0,7 °C. Die Auflösung beträgt 0,1 °C. Der Arbeitsbereich für das LCD-Display reicht von
-10 °C bis +70 °C.

Das Gerät besitzt ein gut ablesbares zweizeiliges LCD-Display für Momentanwertanzeige und zusätzliche Darstellung der Max-Min-Avg-Werte. Das Über- oder Unterschreiten von vorgewählten Maximal- oder Minimalwerten wird durch den Grenzwertalarm (Hi-Lo-Alarm) optisch mit einer blinkenden roten LED-Leuchte angezeigt. Das Messintervall ist zwischen 30 Sekunden und 24 Stunden frei wählbar. Der interne Speicher fasst 20.000 Messwerte und deckt somit einen Einsatzzeitraum von mindestens einem Jahr bei 15 Minuten Speicherintervall ab. Über die integrierte USB-Schnittstelle können die gemessenen Daten in einen Computer oder Laptop übertragen und dort mit der Windows-Software DE-Graph für LOG 10 ausgewertet werden. Die Darstellung erfolgt als Grafik und Tabelle. Die Software bietet die Möglichkeit, die LCD-Anzeigedes Loggers abzuschalten, um den Stromverbrauch zu senken. Die Software ermöglicht es, die Temperatur in Celsius oder Fahrenheit anzuzeigen. Alle Messprotokolle werden im Format DBF gespeichert und können problemlos mit Microsoft Excel geöffnet werden.

Das LOG10-Starterset enthält die Windows-Software DE-Graph sowie ein USB-Kabel, damit kann bereits nach der ersten Messung sofort mit der Auswertung begonnen werden.

Anuga: Halle 7.1, Stand E 09

© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten