Technik -

Speziell für Nassräume entwickelt

In der Lebensmittelverarbeitung werden hohe Anforderungen an die Betriebsmittel gestellt. Unter anderem müssen auch Tore zuverlässig und wenig störungsanfällig sein, um einen reibungslosen Verkehrsfluss zu gewährleisten. Zudem müssen sie leicht zu reinigen und unempfindlich gegen Reinigungsmittel sein. Mohn, Meinerzhagen, hat entsprechend diesen Anforderungen das spezielle „Food“-Schnelllauftor S 1500 L für die Lebensmittelindustrie und Nassräume in sein Portfolio aufgenommen.

Bei dieser Sonderausführung lassen sich die Führungsschienen leicht reinigen. Hochdruckreiniger und Wasser können der komplett aus Edelstahl gefertigten Torkonstruktion nichts anhaben. Keine Gegengewichte oder Federn behindern das Säubern der Zargen. Der Antrieb ist komplett gekapselt in einer spritzwassergeschützten Antriebsverkleidung aus V2A-Edelstahl (Schutzart IP 65). Auf die im Nassbereich oft störanfällige Schließkantensicherung bei konventionellen Schnelllauftoren kann aufgrund des ge­ringen Gewichtes des Torbehanges verzichtet werden. Das in der Zarge integrierte Sicherheits-Lichtgitter überwacht die Schließebene des Torblattes bis zu einer Höhe von 2.500 mm. Weitere am Tor aufbauende Installationen wie Schließkantensicherung oder Lichtschranke werden dadurch überflüssig.

Das neue Schnelllauftor zeichnet sich laut Hersteller durch hohe Sicherheit aus und ist besonders montage- und servicefreundlich. Als besonderes Highlight verfügt das Tor optional über eine abgesetzte Bedieneinheit.

www.mohn-gmbh.com

Weitere Links
© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen