Ticker -

Spendenübergabe: Multivac unterstützt Organisationen aus der Region

Auch in diesem Jahr spendet Multivac, Wolfertschwenden, den Erlös seiner Weihnachtstombola an zwei ausgewählte Organisationen im Allgäu: Die Philipp-Neri-Schule in Kempten sowie die Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren e.V. können sich über einen Scheck in Höhe von jeweils 1.750 Euro freuen.

Organisiert wurde die diesjährige Tombola erneut von Mitgliedern der Jugend- und Auszubildendenvertretung: Lisa-Maria Keßler, Florian Wilhelm, Franziska Frieß, Hanna Moritz und Nina Ludwig. „Als einer der größten Arbeitgeber im Allgäu übernehmen wir nicht nur Verantwortung für die Belange unserer Mitarbeiter, sondern auch für die Gesellschaft“, sagte Christian Traumann, Geschäftsführender Direktor und Group CFO bei der Spendenübergabe. „Daher unterstützen wir regelmäßig gemeinnützige Initiativen bzw. Organisationen aus der Region mit Geldspenden. Mit der Philipp-Neri-Schule und der Allgäuer Volkssternwarte hat unsere Jugend- und Auszubildendenvertretung wieder zwei wichtige regionale Organisationen vorgeschlagen, die jede Unterstützung verdienen.“

Die Philipp-Neri-Schule in Kempten ist ein privates Förderzentrum. Als Förderschule hat sie den Schwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung und steht in enger Verzahnung mit einer Heilpädagogischen Tagesstätte (HPT). Gemeinsam werden Kinder und Jugendliche der Jahrgangsstufen 1 bis 9 mit sonderpädagogischem Förderbedarf unterstützt. Ziel ist es, die jungen Menschen auf dem Weg zurück an die Regelschule oder auf ihrem Weg zu einem Schulabschluss bestmöglich zu fördern. Zu möglichen Projekten, für die die Spende eingesetzt wird, zählen neben der Pausenhofgestaltung auch verschiedene Kunstprojekte, Sportprojekte oder erlebnispädagogische Aktionen.

Der Verein Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren e.V. ermöglicht es interessierten Besuchern dank seines Observatoriums, in die faszinierende Welt der Astronomie einzutauchen. Nach 50-jähriger intensiver Nutzung der Einrichtung musste das Gebäude nun für die Zukunft gerüstet werden. Das bestehende Gebäude musste saniert, Besucherwege, Eingangsbereich und Infrastruktur des Observatoriums insgesamt optimiert und erweitert werden. Für Gerätschaften und Inventar wurde ein separates Lagergebäude mit kleiner Werkstatt errichtet, welches zugleich für Besucher und Mitglieder als zweite Beobachtungsplattform dient. Die Spende fließt in die Finanzierung dieser Umbaumaßnahmen ein.

www.multivac.com

© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen