Branchensoftware -

Software als Betriebshelfer

Computer haben unsere Art zu leben und zu arbeiten grundsätzlich verändert. Das gilt auch für die Fleischerei, selbst wenn es in diesem Handwerk vielleicht nicht ganz so offensichtlich ist, wie in anderen Berufen.

Computer können mit der richtigen Software auch im Fleischerhandwerk als Werkzeug zur Beratung und als Entscheidungshilfe dienen. So können Rezepturen und Warenbestände verwaltet werden, was eine sehr gute Informationsquelle für Bestellungen und für die Produktionsplanung darstellt. Die Kalkulationen lassen sich an den Bedarf anpassen und sind wesentlich genauer und detaillierter. So werden versteckte Kosten aufgedeckt und der Gewinn im Unternehmen kann deutlich gesteigert werden.

Wenn die Standardrezepturen hinterlegt sind, kann die Software Ihnen auch wichtige Informationen zu Ihren eigenen Produkten liefern, wie zum Beispiel allergene Zutaten, Nährwertberechnung und Angebotskalkulation. Damit diese Berechnungen jedoch verfügbar sind, muss die Software zunächst mit den richtigen Basisinformationen gefüttert werden. An diesem menschlichen Faktor scheitern leider die meisten guten Softwarelösungen.

© fleischerei.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen