Fleischerei Handwerk -

Schinkenspezialitäten mit Pilzaroma

Ein intensives Geschmackserlebnis bieten getrocknete Pilze, vor allem Waldpilze. Durch die Trocknung sind sie sehr stabil und eignen sich gut zum Applizieren auf Wurst-, Pasteten- und Kochschinkenerzeugnissen. Die Moguntia-Werke, Mainz, haben diese Idee mit Gridmaster Spice in ihrem Folienkonzept aufbereitet. Gridmaster Spice-Folien sind ein Textilgewebe, das nach dem Brühen leicht ablösbar, hitzestabil und natürlich ist. Zudem sorgt es für eine hohe Grifffestigkeit am Produkt, wodurch es gut geschnitten werden kann.

Neben Pasteten verleiht „Gridmaster Spice F Waldpilze gemischt“ vor allem Kochpökelwaren einen besonderen Geschmack und eine hervorragende Optik, so der Hersteller. Die Folie ist so zugeschnitten, dass sie sowohl in Gridmaster Kochschinkenformen als auch in die Karbonadenformen passt. Zum Injektieren des Fleisches empfiehlt Moguntia Pökelfit P duo Gold, eine phosphatgestützte Pökelhilfe für besten Scheibenzusammenhalt und Saftigkeit. Die optimale Einstellung der Umrötehilfen gewährleistet laut Produktangaben zusammen mit der enthaltenen Zuckerbasis hohe Farbausprägung und Stabilität sowie eine natürliche Fleischstruktur. Geschmacksverstärkende Zusatzstoffe und allergene Zutaten sind dabei nicht nötig. „Gehen wir in die Pilze - gehen wir ins Fleischer-Fachgeschäft“ könnte das Motto einer Aktion sein, zu dem die Moguntia-Werke neben Waldpilzfolie und Champignons auch eine passende Jäger- oder Steinpilzmarinade liefern.

Weitere Links
© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten