Technik -

Scherbeneiserzeuger für jeden Bedarf

Higel Kältetechnik, Kehl am Rhein, entwickelt und produziert seit 1997 Scherbeneiserzeuger in verschiedenen Ausführungen und Leistungsklassen: als Komplettmaschinen mit Kapazitäten von 70kg/24 h bis 6.000 kg/24 h oder als Splitvariante (ohne Kälteaggregat) für den Anschluss an vorhandene Verbundanlagen, mit einer Tagesleistung von 120 kg/24 h bis 12.000 kg/24 h. Eine konstante Eistemperatur von -6 °C bis -8 °C gewährleistet ein völlig trocken ausgefrorenes Eis. Bis 1.300 kg Inhalt bietet der Hersteller außerdem integrierte oder passende vollisolierte Vorratsbehälter zu den Scherbeneiserzeugern an, wie auch ein Speichersystem mit Vorratswagen, die Produktangaben zufolge auch nach längerer Lagerung eine optimale Schüttfähigkeit des Eises sicherstellen.

Die Scherbeneiserzeuger erfüllen laut Herstellerangaben höchste Hygieneansprüche und verfügen serienmäßig über automatische Restwasserentleerung und optionale vollautomatische Selbstreinigung (per Knopfdruck).

Eine intelligente SPS-Steuerung gehört ebenso zum Qualitätsstandard der Scherbeneiserzeuger. Die gesamte Prozessüberwachung, Programmierung und Fehleranzeige erfolgt in Klartext auf dem LCD-Display der Steuerung und ist leicht zu verstehen und zu bedienen. Mit der Zeitschaltuhr lässt sich die Maschine auf die Minute genau ein- und ausschalten.

Higel Kältetechnik bietet darüber hinaus umweltfreundliche Scherbeneiserzeuger auf CO2-Basis in verschiedenen Ausführungen und Leistungsklassen an.

© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten