Produktion -

Robustes Einstiegsmodell für die Qualitätskontrolle

Für den Einsatz in staubigen oder feuchten Produktionsumgebungen hat Ishida, Schwäbisch Hall, die neue Kontrollwaage DACS-GN-SE-WP im Programm. Selbst häufige Nassreinigungen können der Waage mit IP65-Zertifizierung nichts anhaben.

DACS-GN-SE-WP ist für ein breites Anwendungsspektrum geeignet – von frischen Salaten über gekühlte Fleischwaren bis hin zu gefrosteten Lebensmitteln. Auch unter anspruchsvollen Produktionsbedingungen gewährleistet die einfach zu bedienende Waage Hochleistung, so der Hersteller. Eine Versiegelung schützt das Maschineninnere vor Nässe und Schmutz. Spezielle Rinnen lassen Flüssigkeiten vollständig ablaufen. Die offene Rahmenkonstruktion ist hygienefreundlich, die Förderbänder lassen sich für die Reinigung leicht entfernen und wieder montieren.

Ishida bietet die Kon­trollwaage in zwei Varianten mit Wiegebereichen von bis zu 1,2 kg oder bis zu 5 kg an. Die maximale Bandgeschwindigkeit beträgt 90 m pro Minute. Fehlgewichtige Verpackungen werden per Blasdüse oder Schwenkarm ausgeschleust. Optional ist die Qualitätskontrolle in Kombination mit einem Metalldetektor erhältlich, der auch in nassen und salzhaltigen Umgebungen zuverlässig funktioniert.

Eine sinnvolle Ergänzung zur Kontrollwaage DACS-GN-SE-WP ist die Software IDCS II (Ishida Data Capture System). Das Programm erfasst die Daten jeder einzelnen Verpackung, die die Kontrollwaage und den optionalen Metalldetektor passieren. In Echtzeit werden Auswertungen und Berichte angezeigt. Produktionsvorgänge werden somit transparent und die Effizienz lässt sich steigern.

Weitere Links
© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen