Fleischerei Handwerk -

Rehmedaillons in Kirschsauce

Traditionelle Spezialitäten aus der Alpenregion sind ein Genuss. Die Bewohner verstehen es, aus einfachen und bekömmlichen Zutaten gutes Essen zuzubereiten. Die Rehmedaillons in Kirschsauce sind so ein Gericht.

Die Alpenküche zeichnet sich durch nahrhafte Speisen mit viel Milch, Käse, Kartoffeln, Brot, Getreide, Fleisch und Fisch, aber auch Gemüse aus, die sich schnell in einer Pfanne zubereiten lassen. Sie hat sich ihre Ursprünglichkeit bewahrt und kann trotzdem mit einer Prise Modernität verfeinert werden.

Das Kochbuch „Köstliche Alpenküche – Die besten Pfannengerichte aus sechs Ländern“ von Anna Husar ist ein kulinarischer Streifzug durch die sechs Alpenländer Deutschland, Österreich, Slowenien, Schweiz, Italien und Frankreich. Die 60 Rezepte beweisen, wie vielseitig Alpenküche schmecken kann: Omelettes, Schmarren, Käsespätzle, Schnitzel mit Rohschinken und Käse, Fischfilets, Rösti, Pfannkuchen, Kürbisgnocchi mit Speck, Schmalzgebäck und viele Köstlichkeiten mehr. Die Fleischerei stellt das Rezept „Rehmedaillons mit Kirschsauce“ passend zum Herbst vor:

Zutaten für 4 Personen

  • 600 g ausgelöster Rehrücken
  • 300 g frische Kirschen
  • 200 ml Rotwein
  • 3 Thymianzweige
  • 1 EL Maisstärke
  • Salz, Pfeffer
  • Butter

Spätzle:

  • 300 g Mehl
  • 4 Eier
  • Salz
  • Muskatnuss gemahlen
  • Butter

Zubereitung

Das Fleisch in dicke Medaillons schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne Butter schmelzen und erhitzen und das Fleisch darin rundum anbraten. Anschließend herausnehmen und warm stellen.

Die Kirschen entkernen und zusammen mit Rotwein und Thymian­zweigen in die Pfanne geben und aufkochen lassen, Maisstärke klumpenfrei einrühren und einige Minuten schmoren. Circa 50 g Kirschen herausnehmen, den Rest fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kirschen und die Rehmedaillons wieder in die Pfanne geben und kurz erwärmen.

Für die Spätzle das Mehl mit den Eiern, 100 ml Wasser, einer Prise Salz und Muskatnuss gut vermischen und mit einem Holzlöffel abklopfen. Den fertigen Teig mit einem Spätzlehobel in leicht kochendes Salzwasser reiben. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen, herausnehmen und mit 1 bis 2 EL Butter mischen.

Die Spätzle mit den Rehmedaillons und der Kirschsauce servieren.

Weitere Downloads zu diesem Artikel
© fleischerei.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen