Branche -

Referenzklasse für Kunst- und Kollagendarm

Automatisierung und Produktivität sind bei der Würstchenherstellung von großer Bedeutung. Vemag, Verden, präsentiert mit LPG218 und LPG238 die Referenzklasse für Kunst- und Kollagendarmanwendungen.

Das Längenportioniergerät ist prädestiniert für die präzise Würstchenproduktion: Die Maschine verarbeitet automatisch Kunst-, Polyamid- und Kollagendärme. Es überzeugt durch hohe Längen- und Gewichtsgenauigkeit, eine messbare Reduktion des Give-Away, Steigerung der Produktionsleistung und höhere Effizienz.

Während das am Markt erfolgreiche LPG218 wie gewohnt nach links ausgerichtet ist, produziert das gespiegelte LPG238 nach rechts. Damit fügt es sich effektiv in industrielle Produktionsumgebungen ein. Das LPG238 kann optional mit einem Looper ausgestattet werden, um die abgedrehten Wurststränge direkt auf den Haken einer Rauchanlage zu übergeben.

Bei der Konstruktion der LPGs legte Vemag den Fokus auf die Reduzierung von Bauteilen, kurze Rüstzeiten, hohe Verfügbarkeit und eine leichte Reinigung.

Das Füllküken verhindert den Produktnachlauf durch ein integriertes Absperrventil während der Darmwechselpausen und generiert einen stetig bleibenden Fülldruck im System. So gelingen perfekte erste und letzte Portionen und die Maschine bleibt sauberer.

Der Magazinkasten, der die Därme bevorratet, kann bis zu drei Caddys aufnehmen – mehr als alle am Markt befindlichen Systeme. Die integrierte Füllstandsüberwachung informiert über die Mindestladung und verhindert das Leerlaufen der Linie. Daraus resultiert eine Steigerung der Effizienz, zusätzlich zu den Füllrohren mit der am Markt längsten nutzbaren Füllrohrlänge für maximale Darmauslastung.

Das Greiferprinzip des LPG218 und LPG238 garantiert eine kontrollierte Übergabe der Darmraupen, die permanent gehalten werden, um sicher auf dem Abdrehrohr positioniert zu werden. Selbst fehlerhafte oder gebogene Raupen können sicher auf dem Abdrehrohr positioniert werden. Die integrierte elektromechanische Kaliberkontrolle sowie die Zentrierung des Abdrehrohres durch die Rohrzentriereinheit verhinderen fehlerhafte Beladung und schützten vor Anwenderfehlern. Gebogene oder beschädigte Füllrohre gehören der Vergangenheit an. Angetrieben werden die Füllrohre durch eine verschleißfreie Magnetkupplung.

Ein kontinuierlicher Produktfluss während des Füll- und Abdrehprozesses durch Vemag Abteilbänder ermöglicht ein präzises Abdrehen auf gleiche Wurstlängen. Das verbessert die  Darmausbeute und den Ausstoß und sorgt für gleichbleibende Längen- und Gewichtsgenauigkeit.

Die Aufhängeeinheiten AH219 und AH239 unterstützen ergonomisches Arbeiten durch ein ideales Höhenniveau. Zusammen mit einem beschickenden Füllsystem und einem LPG218 oder LPG238 bilden die Vemag Längenportioniergeräte jeweils eine komplette Linie. Beide Lösungen können parallel gespiegelt betrieben werden. Ein Vorteil in der industriellen Produktion.

© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten