Branche -

Positives Messefazit

Mit fast 9.500 Besuchern aus 20 Ländern konnte die diesjährige Süffa einen neuen Besucherrekord vermelden. Die neue Strategie der Fachmesse, das Fleischerhandwerk und die mittelständische Industrie gleichermaßen anzusprechen, ist aufgegangen und lässt neben der gestiegenen Resonanz auch auf ein gutes Nachmessegeschäft der Aussteller hoffen. Dieses erfreuliche Fazit der Messe Stuttgart kann Anton Wahl, Vorstandssprecher der Zentralgenossenschaft des europäischen Fleischergewerbes (Zentrag eG), Frankfurt am Main, bestätigen: „An allen drei Messetagen war unser Gemeinschaftsstand überaus stark frequentiert. Neben dem quantitativen Zuspruch erfüllte auch die Qualität und das Interesse der Fachbesucher unsere Vorstellungen. In diesem Zusammenhang ist die Süffa für uns von zentraler Bedeutung, indem wir die bedeutenden Bereiche unseres Leistungsspektrums optimal und in allen wesentlichen Facetten darstellen können.“ An der gemeinsamen Messepräsentation auf knapp 800 qm beteiligten sich unter Federführung der Zentrag noch acht weitere Regionalgenossenschaften.

Neben der umfangreichen Food-Range der Zentrag (Konserven, Feinkost, TK-Convenience, Gewürze und Saucen) - stand die Präsentation des umfassenden Sortiments der Gilde-Eigenmarke im Mittelpunkt. Darüber hinaus ist die Zentrag jetzt auch einer der Hauptdistributeure für britische Lammfleischprodukte in Deutschland, die von Royal Lamb angeboten und vermarktet werden. „Innerhalb kürzester Zeit nach der Schlachtung und nach individuellem Kundenwunsch kann die Zentrag jetzt durch ihre Mitgliedsbetriebe frisches englisches Lammfleisch ausliefern. Dieses exklusive Angebot stieß bei unseren Kunden auf großes Interesse“, sagt Stefan Scheske, Zentrag-Abteilungsleiter für die Bereiche Fleisch und Geflügel.

Weitere Links
© fleischerei.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen