Bedientheke -

Persönliche Beziehung zum Kunden

Der Markt für Fleischwaren, auf dem Fleischer-Fachgeschäfte heute agieren, ist weitgehend gesättigt und daher geprägt durch einen permanenten Verdrängungswettbewerb. Alleinstellungsmerkmale werden daher für Fleischereien immer wichtiger. Und dazu gehört auch die persönliche Beziehung zum Kunden.

Damit (potenzielle) Kunden Fleisch und Wurst nicht eher zufällig heute bei Ihnen kaufen, und schon morgen aus Bequemlichkeit - weil sie gerade in der Nähe sind - im Supermarkt zugreifen, müssen Sie ihnen einen Grund geben, ihren Fleischeinkauf stets bei Ihnen zu tätigen. Das gelingt durch den Aufbau einer persönlichen Beziehung, zum Beispiel durch eine individuelle und kompetente Beratung an der Bedientheke.

Ziel sollte es sein, eine dauerhafte emotionale Beziehung zum Kunden aufzubauen und diese zu pflegen. Eine solche emotionale Bindung an Ihr Fachgeschäft führt auf lange Sicht zu einem Wettbewerbsvorteil und zu der Bereitschaft des Kunden, gerne auf ein Stück Bequemlichkeit zu verzichten.

Der wichtigste Aspekt in einer guten Kundenbeziehung ist eine freundliche Bedienung. Schenken Sie jedem Kunden ein Lächeln und gehen Sie auf individuelle Wünsche ein, wann immer das möglich ist. Fragen Sie die Kunden nach ihrer Meinung, sei es zu neuen Produkten, zur Dekoration oder zur Präsentation. Sie erhalten wertvolle Informationen und Ihr Gegenüber fühlt sich geschmeichelt. Zufriedene Kunden werden Sie weiter empfehlen und auch in Zukunft weiter bei Ihnen einkaufen.

Spielen Sie die Vorteile Ihrer Bedientheke aus. Es ist entschieden leichter, einen Kunden zu halten als einen neuen zu gewinnen. Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihren Kunden stets die wichtigsten Kaufargumente liefern: Kompetenz und Freundlichkeit.

© fleischerei.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen