Ticker -

Parmaschinken: Solides Wachstum in 2018

Das Consorzio del Prosciutto di Parma, der Verband der Parmaschinken-Hersteller, meldet für das Jahr 2018 eine Gesamtproduktion von 8,5 Mio. Parmaschinken. Dies bedeutet ein Wachstum von 4,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

70 Prozent des luftgetrockneten Schinkens aus der Region Parma wurden in Italien verkauft, die restlichen 30 Prozent gingen in über 100 Länder. Der Export verzeichnete mit rund 2,6 Mio. Schinken und einem geschätzten Umsatz von 280 Mio. Euro einen leichten Anstieg gegenüber 2017 und konzentrierte sich sowohl auf die EU-Märkte (60 Prozent) als auch auf die internationalen Märkte (40 Prozent).

Nach Deutschland wurden 407.000 Parmaschinken exportiert (+1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr) und somit ein Umsatz von rund 37 Mio. Euro generiert. Damit liegt Deutschland auf Platz 2 der EU-Exportländer hinter Frankreich (470.000 Parmaschinken/+13 Prozent). Führender Exportmarkt 2018 sind die USA mit 594.000 Schinken (+3,5 Prozent und einem Umsatz von 53 Mio. Euro).

www.prosciuttodiparma.com

© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen