Technik -

Optimierte Messertechnologie

GEA Food Solutions, Kempten, ergänzt sein Produktportfolio mit technischen Neu- und Weiterentwicklungen im Bereich Aufschnittschneidemaschinen. Hier liegt der Fokus auf optimierter Messertechnologie: Ein neues Herstellungsverfahren garantiert laut Hersteller beeindruckende Schneideigenschaften. Der neu entwickelte, vierspurige Highspeed-Interleaver für den GEA GigaSlicer ist eine für den ­Anwender attraktive Ergänzung des GEA-Maschinenprogramms. Besonders kurze Wechselzeiten der Folien­rollen zeichnen dieses Aggregat aus. Die neue Messergeneration überzeugt gleichermaßen durch eine 40 Prozent längere Standzeit im Vergleich zu der gegenwärtigen Ausführung sowie einer höheren Lebensdauer der Messer. Dies zusammen mit reduzierten Schleif­zyklen ergibt eine erhöhte Ausbringleistung, die sich in reduzierten Betriebskosten widerspiegelt. Das Unternehmen bietet mit vielen Schneidformen, Verzahnungen und Beschichtungen das jeweils richtige Messer für jede Anwendung.

Um eine optimale Ausbeute von gewichtsgenauen Portionen zu erreichen, ist das Scannen der Produktstangen ein erster Schritt für den nachfolgenden Aufschneideprozess. Der GEA OptiScan ist ein optional mehrspurig verwendbares Pre-Scanner-System, welches förmlich in das Produkt schaut und den Dichteverlauf mittels Röntgentechnologie präzise feststellt. Dabei werden sowohl eine unregelmäßige Außenkontur erkannt wie auch Löcher und Unebenheiten in der Produktform. Auf Basis der so ermittelten Daten errechnet die intelligente Slicersoftware für jede Portion die ideale Scheibendicke vor dem Schneiden.

Weitere Links
© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen