Branche -

Neuer Ausgabeschrank sorgt für eindeutige Zuordnung

Qualität und Sicherheit von Werkzeugen haben in der lebensmittelverarbeitenden Industrie einen hohen Stellenwert. Wichtig ist auch eine eindeutige Zuordnung zu Personen und Abteilungen sowie eine vollständige Rückverfolgbarkeit und lückenlose Überwachung der Werkzeuge im laufenden Betrieb.

Das RFID-System von Friedr. Dick, Deizisau, bestehend aus Hardware, Software und Werkzeugen wurde bereits viermal ausgezeichnet. Als sinnvolle Ergänzung bietet Dick ab sofort das mannlose Werkzeug-Ausgabesystem für eine sichere und effiziente Warenversorgung und Werkzeugverwaltung an. Der Ausgabeschrank kann in das RFID-System integriert oder als Stand-Alone-Lösung verwendet werden.

Über den mannlos zu betreibenden Werkzeug-Ausgabeschrank können einzelne oder mehrere Werkzeuge schnell entnommen und zurückgegeben werden. Die im Schrank integrierten Reader erfassen alle Vorgänge eindeutig und lückenlos. Ein aktueller Lagerbestand ist dank permanenter Inventur jederzeit abrufbereit.

Das Schranksystem lässt sich modular erweitern und intuitiv bedienen. Mit dem Einsatz des Systems lassen sich Schwund und Diebstahl der Werkzeuge schnell erkennen und reduzieren.

Dick bietet innerhalb dem RFID-System verschiedene Messerserien an: für die Fleischindustrie die Serien MasterGrip und ExpertGrip 2K sowie neu die Messerserie ErgoGrip. Zusätzlich gibt es ab sofort für den Food Service Bereich auch die Serie Pro Dynamic.

© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten