Produktion -

Neue Kammerbandmaschine für Schinken, Speck und Geflügel

Mit der B 425 komplettiert Multivac, Wolfertschwenden, sein Kammerbandmaschinen-Portfolio. Somit steht nun für jede Leistungsklasse eine passende Maschine zur Verfügung.

Das im Hygienic Design ausgeführte Modell eignet sich für das automatisierte Verpacken von Wurst, Schinken, Speck, Frischfleisch, Fisch oder Käse in Beuteln. Die 1.300 Millimeter lange Siegelschiene ermöglicht eine Beladung mit vielen Produkten. Dabei lassen sich oftmals mehr Produkte pro Schicht verpacken, als auf größeren, vermeintlich leistungsfähigeren Kammerbandmaschinen. Die neue B 425 bietet laut Hersteller ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis beim Verpacken von kleineren Lebensmittelprodukten in Beuteln. Ein weiterer Vorteil der kompakten Bauweise ist der geringe Platzbedarf der Maschine.

Das neue Modell überzeugt mit hoher Produktionsleistung und Packungsqualität – selbst bei Dauerbetrieb. Auch das bewährte Design zur Minimierung des zu evakuierenden Volumens sorgt für eine hohe Taktleistung. Die optionale, werkzeuglose Siegelhöhenverstellung erleichtert die Anpassung an das jeweilige Produkt.

Die Rollscherschneidung vor der Kammer stellt einen reibungslosen Verpackungsprozess auch bei überlangen Beuteln sicher. Optional besteht die Möglichkeit, den Beutelhals über eine automatische Schneidung abzutrennen. Das patentierte Absaugsystem von Multivac sorgt zuverlässig dafür, dass die Beutelabschnitte auch sicher aus der Kammer entfernt werden. Schlechtpackungen und langwierige Produktionsstörungen gehören der Vergangenheit an. Mit dem Schrumpftank SE 335 und einem Schrumpftunnel SE 120 sowie den Trocknern TE 135 oder TE 120 lässt sich die B 425 zu einer Schrumpfverpackungslinie erweitern.

Weitere Links
© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten