Ticker -

Multivac weiht Trainings- und Anwendungszentrum für Slicing und Auto-matisierung ein

Multivac hat sein neues Trainings- und Anwendungszentrum für Slicing und Automatisierung (TAC) am Firmenstammsitz offiziell eröffnet. Zu den Gästen zählten unter anderem der Bundestagsabgeordnete Stephan Thomae, Alex Eder, Landrat des Landkreises Unterallgäu, und Beate Ullrich, Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Wolfertschwenden.

Nach einer Begrüßung durch die Geschäftsführenden Direktoren Guido Spix und Christian Traumann wurde das Gebäude von Pater Thomas, Pfarreiengemeinschaft Bad Grönenbach, und Pfarrer Michael Kolbe, Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Woringen, gesegnet. Anschließend wurden die Gäste durch den Gebäudekomplex geführt. Die Feier fand unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Covid-Richtlinien statt.

Christian Traumann, Geschäftsführender Direktor von Multivac erklärte: „Wir freuen uns sehr, dass wir heute unser neues Trainings- und Anwendungszentrum für Slicing und Automatisierung offiziell einweihen können. Wir entwickeln hier gemeinsam mit unseren Kunden Linien für die Verarbeitung und Verpackung von Lebensmitteln, schulen unsere Kunden und Techniker und treiben nicht zuletzt unsere Forschung und Entwicklung voran.“

Auf mehr als 17.000 Quadratmetern Nutzfläche stehen neben Produktionsflächen auch 180 Büroarbeitsplätze, ein zusätzliches Betriebsrestaurant, ein Empfang sowie flexibel nutzbare Konferenz- und Veranstaltungsräume bereit. Herzstück des TAC sind Anwendungsräume, in denen mehr als 100 Spezialisten – vom Lebensmittel-Technologen bis hin zum Maschinenbauer – kundenspezifische Verarbeitungs- und Verpackungslinien entwickeln. Mit dem Bau des Gebäudes wurde im Herbst 2018 begonnen, das Investitionsvolumen betrug rund 38 Millionen Euro.

„Im neuen Anwendungszentrum können wir Kunden unsere Maschinen und Lösungen live im Einsatz präsentieren“, ergänzt Guido Spix, Geschäftsführender Direktor von Multivac. „Es wurde so konzipiert, dass wir reale Produktionsverhältnisse aus der Lebensmittelindustrie exakt nachstellen können. Das Spektrum reicht von einzelnen Slicern bis hin zu ganzen Aufschnittlinien unterschiedlicher Leistungsklassen, mit verschiedenen Beladelösungen, Verpackungsmaschinen, Etikettierung, Inspektion und Kartonierung. Aber auch Automatisierungslösungen anderer Industrieanwendungen stehen für Testproduktionen bereit. Multivac kann so zusammen mit dem Kunden die optimale Lösung bezüglich Machbarkeit, Qualität, Leistung und Wirtschaftlichkeit entwickeln.“

www.multivac.com

© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten