Import -

Modulbasierte Branchensoftware nach Bedarf

Die Landmetzgerei Jedowski GmbH & CO. KG, Balve, ist ein traditionsreiches Familienunternehmen mit 23 Verkaufsstellen und eigener Schlachtung, das mittlerweile in vierter Generation geführt wird, unter anderem von Mathias Jedowski. Dessen Aufgabe war es, aufgrund der betriebswirtschaftlichen Anforderungen und zur Unternehmens­optimierung eine neue branchenspezifische Software zu implementieren.

Nach eingehender Bedarfsanalyse installierte die Landmetzgerei die modulbasierte Branchensoftware der Foodware Factory GmbH, Kleinrinderfeld. „Wir verkaufen unseren Kunden nur, was sie auch tatsächlich brauchen“, versichert Helmut Dappert, geschäftsführender Gesellschafter des Softwarespezialisten. Er ist – ebenso wie System­berater Michael Linseisen – ausgebildeter Metzgermeister und Branchenkenner. Dadurch erkennt er schnell, welche Probleme bei seinen Kunden gelöst werden müssen. Mit seiner seit 2010 ständig erweiterten und verfeinerten Foodware-Software decken Dappert und sein Entwicklerteam alle Arbeitsbereiche des Fleischerhandwerks ab – vom Einkauf über Lagerhaltung und Produktionsplanung bis zum Verkauf, von Kassenfunktionen über die Datenerfassung bis hin zur statistischen Auswertung. Dappert: „Unsere Software-Module eignen sich für mittelständische Unternehmen ebenso wie für kleine Metzgereien.“

In Balve hat sich Mathias Jedowski schnell in die Software eingearbeitet. Für das mittelständische Unternehmen sind die Module Abverkauf, Produktionsplanung und Etikettierung von besonderem Interesse. Jedowski: „Damit geht es jetzt viel einfacher, schneller und effizienter.“ Durch die Foodware-Software ist für den Unternehmer genau zu erkennen, welche Produkte sich gut verkaufen und gegebenenfalls nachproduziert werden müssen. Die im Verkauf benutzten Mettler-Toledo-UC Waagen sind direkt mit der Foodware-Software verbunden, so dass alle Verkäufe im System gespeichert werden. Auf diese Weise können die Daten jederzeit abgerufen werden und so lassen sich auch saisonale Unterschiede schnell herausfiltern. Durch die Produktionsplanung können Personal und Material viel gezielter und verkaufsoptimierter eingesetzt werden. Dies führt zu Kosteneinsparungen zum Beispiel im Bereich Materialeinsatz.

Die Beschriftung und das Anfertigen neuer Preisschilder laufen über das Marketingmodul des Softwaresystems. Bei über 20 Verkaufsstellen der Landmetzgerei Jedowski GmbH & CO. KG erleichtert die computergestützte Datenerfassung den exakten Überblick über den aktuellen Verkaufs- und Kassenstand. Die zeitgenaue Erfassung verbessert zudem die Personalplanung. Dadurch können Aushilfen bedarfsgerecht eingesetzt werden und ein Personalüberhang wird vermieden. Die Daten­erfassung zeigt Mathias Jedowski auf die Stunde genau, wann in einer Filiale zusätzliches Personal erforderlich ist. Jedowski: „ Die Software erleichtert und objektiviert Personalentscheidungen.“ Nach den guten Erfahrungen im Metzgereibetrieb plant die Firma Jedowski, die Foodware-Software auch in Ihrem Schlachthofbetrieb in Unna einzusetzen.

Helmut Dappert ist zufrieden. „Die Landmetzgerei Jedowski GmbH & CO. KG ist vorbildlich und für die Zukunft optimal gerüstet.“ Zumal der Gesetzgeber für 2020 die nächste Stufe der Fiskalisierung angekündigt hat. Mathias Jedowski sieht dem gelassen entgegen: „Mit unserer Software wird dies ganz einfach.“

Weitere Links
© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen