Technik -

Modulares Wägesystem

Bei der manuellen Portionierung oder bei Kontrollwägungen in der Lebensmittelherstellung müssen Wägesysteme die strengen gesetzlichen Vorschriften für Hygiene, Verbraucherschutz und Rückverfolgbarkeit erfüllen. Für diese Anforderungen hat Mettler Toledo, Gießen, die Waagenserie ICS mit ihrer kompakten, modularen Bauweise entwickelt.

Durch ihre Variabilität sorgt die Serie für eine durchgängig einheitliche Arbeitsweise beim Wiegen. Mitarbeiter können jede Waage an jedem Arbeitsplatz in jeder spezifischen Konfiguration schnell und intuitiv bedienen. Die leicht verständliche farbige Toleranzanzeige im Display gibt dem Bedienpersonal an, ob ein Gewichtswert die vorgegebenen Toleranzgrenzen über- oder unterschreitet. Die mehrsprachige Bedienoberfläche und der leuchtstarke Bildschirm steigern die Benutzerfreundlichkeit und Verarbeitungsgeschwindigkeit. Man kann das Bedienterminal direkt an die Wägeplattform montieren oder mit einem Stativ oder separierter Montage, zum Beispiel an der Wand, verwenden. Die robuste Edelstahlkonstruktion ermöglicht schnelle und gründliche Reinigung - auch mit Hochdruckreiniger und stark aggressiven Reinigungs- und Desinfektionsmitteln.

Die Wägekapazitäten reichen von 3 kg bis zu 600 kg mit unterschiedlichen Plattformgrößen sowie konfigurierbaren Wägezellen. Diese sind in der vergossenen Aluminiumvariante in der Schutzart IP65 oder in der hermetisch dichten Edelstahlversion in der Schutzart IP69k erhältlich.

Eine weitere Anforderung aus der Praxis zum Thema Rückverfolgbarkeit erfüllt das ergonomische Waagensystem. Alle Modelle der ICS6-Serie verfügen über eine Datenaufzeichnungsfunktion (Alibispeicher) zur Speicherung der Prozessparameter und vereinfachen die Einbindung von Peripheriegeräten. Sie bieten außerdem eine interne Datenbank zur Archivierung von Produktdatensätzen und viele Schnittstellenoptionen, die eine Anbindung an vorhandene Datenmanagementsysteme sicherstellen.

Weitere Links
© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten