Branche -

Mit Kaltnebel Schimmel bekämpfen

Schimmel oder Stockflecken sind hartnäckig und können in hohem Maße auch gesundheitsschädlich sein. Sie können überall auftreten: in der Produktion, im Kühlraum, Keller oder Lager. Diese äußeren Veränderungen sind stets ein sichtbares Zeichen für Kälte-Wärme-Brücken oder für eine unzureichende Belüftung von Räumlichkeiten. Wenn warme und feuchte Luft auf kalte Oberflächen treffen, kühlt sich diese Warmluft ab und gibt gleichzeitig Feuchtigkeit ab, von der die kältere Luft weniger aufnehmen kann. Nun sammelt sich auf dieser Oberfläche Kondenswasser der perfekte Nährboden für Schimmel, der sich gerade in schwer zugänglichen Bereichen (Deckennähe, Keller) oft nicht leicht beseitigen lässt.

Wird mit den speziell konstruierten Geräten der Pfalz Technik, Görlitz, die Raumluft mit einem geeigneten Desinfektionsmittel über ein Nebelaggregat benetzt, kondensiert das Desinfektionsmittel auf natürliche Weise ebenfalls an den Flächen und Punkten, wo sich der Schimmel gebildet hat. Genau dort tritt dann die Desinfektionswirkung ein, so das Unternehmen. Der Schimmel verschwinde meist bereits nach wenigen Behandlungen und könne sich nicht erneut bilden.

Weitere Links
© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen