Ticker -

Meiko Austria eröffnet Niederlassung in Belgrad

Kundennähe ist einer der Gründe für Meiko, Offenburg, noch mehr Präsenz in der Balkan-Region zu zeigen. Die neue Meiko-Niederlassung in Belgrad platziert sich mitten im Herzen des Balkans und wurde nun offiziell eingeweiht.

Rund dreißig lokale Handelspartner und Endkunden feierten auf Einladung von Meiko Austria mit Sitz in Wien/Österreich die Neugründung. Sebastian Hainz (Vice President Sales and Marketing Meiko-Group global) unterstreicht die Bedeutung der Neugründung: „Die Märkte in der Balkan Region sind hoch dynamisch. Meiko verfügt in der Region mittlerweile über ein hervorragendes Vertriebs- und Service-Netzwerk. Die Aussichten für 2019 sind daher sehr gut.“

Geleitet werden die Geschicke im Balkan durch das Team der Meiko Austria, dem Geschäftsführer Herbert Kregl vorsteht: „Die Neueröffnung ist nicht nur eine Investition in die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens, sondern auch ein deutliches Zeichen für unsere Fachhandelspartner. Wir sind stark auf diesen ausgerichtet und möchten unsere Beziehungen künftig noch weiter ausbauen, näher am Kunden dran sein und noch schneller reagieren“.

Die Inhalte der Veranstaltung waren bunt gemixt: Unternehmens-und Produktvorstellung, aber auch Österreichs bester Sommelier Suwi Zlatic war mit einem Gastbeitrag vertreten und zog die Zuhörer in seinen Bann. Es ging dabei nicht nur um die Verkostung guter Weine, sondern auch um die Bedeutung hochwertiger Gläser. Ein guter Wein schmeckt nun mal aus einem hochwertigen Glas am besten. Um das Spülen derselben kümmert sich dann Meiko. Mit der passenden Spülmaschine mit Wasseraufbereitung wie dem GiO-Modul (Osmose), kommen die Gläser nicht nur schnell, sondern auch trocken aus der Maschine.

www.meiko.de

© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen