Technik -

Lecks an Kälteanlagen früh erkennen

Epta, Mannheim, hat mit Epta Charge Control (ECC) ein neues System für die frühzeitige Erkennung von Leckagen an Kälteanlagen entwickelt. Das ECC-System erfasst und signalisiert durch zusätzliche Sensoren am Verflüssiger und Kältemittelsammler sowie eine intelligente Regelungstechnik selbst kleinste Kältemittelverluste an großen Anlagen mit einer Genauigkeit von fünf Prozent.

Herkömmliche Dichtheitskontrollsysteme mit Füllstandsüberwachung am Kältemittelsammler melden eine Leckage erst, nachdem umfangreichere Kältemittelmengen ausgetreten sind. Kleinere Verluste, die sich nach längeren Überwachungszeiträumen bemerkbar machen, bleiben häufig unentdeckt.

Da viele Kälteanlagen noch nicht mit natürlichen Kältemitteln wie CO2 arbeiten, sondern Treibhausgase verwenden, können sich diese Systemundichten negativ auf die Umwelt auswirken. „Mit dem neuen Epta-Charge-Control-System lassen sich solche negativen ökologischen Auswirkungen vermeiden“, sagt Jörg Straßburger, Leiter Gesamtvertrieb und Marketing, Epta Deutschland GmbH.

Das ECC-System hat sich im Lebensmitteleinzelhandel bereits im täglichen Einsatz bewährt. Durch die optimierten Algorithmen im Bereich der Messtechnik lässt sich mit dem ECC eine lückenlose Dichtheitskontrolle an Kälteanlagen nach höchsten Vorgaben wie zum Beispiel den Standardanforderungen der Europäischen Kommission gewährleisten.

Weitere Links
© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten