Produktion -

Kontinuierlicher Kolbenfüller

Der K-Line KK 500 von Heinrich Frey, Herbrechtingen, punktet mit einem produktschonenden Förderprinzip. Dank des Kreiskolbensystems reduzieren sich Schmiereffekte laut Hersteller auf ein absolutes Minimum, auch bei Verarbeitungstemperaturen über 0 Grad Celsius. Damit eignet sich der KK 500 vor allem für die Herstellung von Halb- und Dauerware, Convenience Food und Ready Meal Produkten. Der K-Line KK500 erreicht eine Füllleistung von maximal 8.500 Kilogramm pro Stunde und einen Fülldruck von bis zu 25 bar. Er schafft maximal 350 Portionen pro Minute.

Bei sensiblen Produkten und Ware mit stückigen Einlagen sorgt eine patentierte wechselbare Schneidkante für eine klare Trennung des Produkts. Dadurch erreicht der KK 500 eine hohe Portioniergenauigkeit – ohne Quetschen.

Ein dem Brätfluss angepasster Auslauf (Standard 65 mm, optional bis zu 75 mm Durchmesser) trägt ebenfalls zur schonenden Behandlung des Füllguts bei.

Der Vakuumfüller präsentiert sich in HD Design. Dichtungen sind in der Hygienefarbe Blau und totraumfrei ausgeführt. Vorgelagerte Back Up Dichtungen kann der Anwender selbst tauschen. Die Schaber im Fülltrichter sind aus detektierbarem Material und verliersicher konstruiert. Alle Oberflächen entsprechen den  neuesten Hygieneanforderungen.

Einfache Demontage und automatische Reinigung sorgen für einen geringen Pflegeaufwand. Das integrierte Reinigungssystem im Förderwerk des KK 500 (Clean in place) wird via Touch Control Steuerung aktiviert und reinigt das Fördersystem automatisch mit Wasser.

© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten