Produktion -

Knochensäge mit Fingerschutz

Das Sägensortiment von Mado, Dornhan, umfasst acht Maschinen. Von der Tischsäge MKB 749 mit einem Schnitthöhendurchlass von 230 Millimeter bis zur Industrierollentischsäge MKB 758 mit einem Schnitthöhendurchlass von 500 Millimeter.

Die Knochenbandsägen sind für den industriellen und professionellen Gebrauch konzipiert. Sie werden im Fleischerhandwerk, in den Fleischabteilungen der SB-Märkte, in Zerlegebetrieben und in der Fleischwarenindustrie eingesetzt.

Die serienmäßige Ausstattung beinhaltet unter anderem – je nach Modell – eine Portioniereinrichtung mit Feineinstellung, einen Knochenmehlbehälter, eine abnehmbare Andrückvorrichtung und eine elektronische Motorbremse.

Die Konstrukteure der Sägen legten Wert auf eine benutzer- und reinigungsfreundliche Handhabung. Für Reinigungsarbeiten kann der Tisch abgeklappt werden. Sägeband und Tischbandführung lassen sich schnell und ohne Werkzeug tauschen.

Die Sägen entsprechen den EG-Richtlinien für Sicherheit und Hygiene und erfüllen internationale Unfallverhütungsvorschriften.

Neu ist das von Mado entwickelte Finger Protection System (FPS). Durch kameraüberwachten Band-stopp (FPS) erkennt das Bildverarbeitungssystem in einem definierten Bereich die Handschuhe des Bedienpersonals. Mit gleichzeitiger Entkopplung des Bandes vom Speichenrad kommt das Sägeband in wenigen Millisekunden zum Stehen.

Nach dem Stopp ist kein Sägebandwechsel notwendig. Die Funktion des Sägebandes bleibt trotz des Abbremsens erhalten. Das FPS ist für die Bandsägen MKB 751 bis 754 erhältlich.

Die FPS-Bandsägen wurden 2021 von der DLG mit dem International FoodTec Award in Silber ausgezeichnet.

Weitere Links
© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten