Branche -

K+G Wetter optimiert Lagerlogistik

Nach dem Ausbau der Produktionsfläche (2018 und 2020) und der damit verbundenen Optimierung der Betriebsabläufe, investiert K+G Wetter, Bieden-kopf-Breidenstein, nun in die Lagerlogistik. Mit der gesamten Prozessoptimierung will der Spezialist für Fleischereimaschinen seine Marktposition weiterhin stärken. Flexibilität ist gerade für ein mittelständisches Unternehmen ein wichtiges Instrument, um sich am Markt gegen die steigende Zahl immer größer werdender Anbieter zu differenzieren. Durch die Neukonzeption der Lagerlogistik verbunden mit dem Umbau wurden die Kapazitäten für Paletten-Stellplätze und im Bereich Fachboden Lager nahezu verdoppelt. Das Kleinteillager wurde auf zwei Ebenen ausgeweitet. Sämtliche Abläufe wie Materialeingang und -abgang werden damit weiter modifiziert und verbessert. Das erhöht die Geschwindigkeit der Kommissionierung und reduziert die Prozesszeiten. Zudem kommen weitere Flurförderfahrzeuge zum Einsatz.

„Lieferzeiten für Neumaschinen und Ersatzteile sind eine wichtige Kenngröße. Dementsprechend gilt es hier, Potentiale voll auszuschöpfen und kurze Reaktionszeiten zu realisieren. Wir wollen uns zukunftssicher aufstellen, um unseren Kunden in allen Bereichen den besten Service zu bieten“, so Werksleiter Marco Beimborn.

Weitere Links
© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten