Ticker -

K+G Wetter erweitert Produktionsfläche und investiert in hochmoderne Lagertechnik

K+G Wetter, Spezialist für Fleischereimaschinen in Handwerk und Industrie, befindet sich seit Jahren auf Wachstumskurs und investiert immer wieder auch in die eigenen Abläufe. Derzeit entsteht am Standort im hessischen Biedenkopf-Breidenstein eine neue Halle, welche die bisherige Produktionsfläche deutlich erweitert, aber auch das Lager und die Ersatzteilversorgung werden neu strukturiert.

„Wir freuen uns, durch den Ausbau unserer Produktion Aufträge in Zukunft noch flexibler und zügiger bearbeiten zu können“, sagt Geschäftsführer Andreas Wetter. Die neue Halle schließt sich als Anbau direkt an die bestehende Produktion an und soll bereits Ende Februar 2018 fertig sein. Sobald die Flächen bezugsfertig sind, werden einzelne Bereiche innerhalb der jetzigen Struktur umziehen. Parallel dazu organisiert das Unternehmen seinen gesamten Lagerbereich sowie die Ersatzteilversorgung neu – für optimierte Prozesse und größtmögliche Transparenz. Dazu investieren die Experten für Fleischereimaschinen zusätzlich in hochmoderne Lagertechnik. „Unsere Kutter, Wölfe und Mischer sind auf 30 Jahre und mehr ausgelegt. Wird aber aufgrund der täglichen Abnutzung trotzdem mal ein Ersatzteil benötigt, können wir schnell reagieren – und das auch noch Jahre nach dem Kauf“, betont Wetter.

Moderne Heiztechnologie spart Energie und Kosten

In die Planung des neuen Produktionsgebäudes ließ das Unternehmen Erkenntnisse einfließen, die es bei einem Hallenneubau fünf Jahre zuvor gewonnen hat. So setzt K+G Wetter im Bereich der Heiztechnologie erneut auf eine Strahlungswärmelösung über die Deckenkonstruktion. Diese ist nicht nur energie- und damit auch kostensparend, sondern schafft zudem eine sehr angenehme Atmosphäre zum Arbeiten. Mit Blick auf die Kunden und das eigene rund 100-köpfige Team stellt sich K+G Wetter so weiter erfolgreich für die Zukunft auf.

www.kgwetter.de

© fleischerei.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen