Gemeinschaftsverpflegung -

Intergastra 2014: Trend Gemeinschaftsverpflegung

Die Intergastra, 1. – 5. Februar 2014 in Stuttgart, ist eine der wichtigsten Fachmessen im deutschsprachigen Raum für die Branchen Gastronomie und Hotellerie. Hier präsentiert sich zum zweiten Mal das Fachprogramm für Gemeinschaftsverpflegung.

Bei diesem Pflichttermin für Gastgeber informieren halbtägige Vorträge kostenfrei im ICS (Internationales Congresscenter Stuttgart) von Montag bis Mittwoch über die neuesten Trends. Experten referieren zu den Themen Krankenhausküche, Heimverpflegung und Hygiene in Großküchen. Organisiert wird das Fachprogramm vom Verband der Köche Deutschlands (VDK).

Die Veränderung des Verpflegungsmanagements in den Küchen der Krankenhäuser und Betriebsgastronomie hin zu einer Erlebnisgastronomie für Gäste und Patienten, steht am 3. Februar im Mittelpunkt. Als Referent vermittelt Dr. Torsten Dickau, Leiter des Nestlé Professional Schulungszentrums, aktuelle Trends zu diesem Feld. „Großküchen als eigenständiges Profitcenter“ beleuchten an diesem Veranstaltungstag die Veränderungen im Marketingdenken in der Gemeinschaftsverpflegung. Auch Trends bei der Zwischenverpflegung wie Kiosk-, Automaten- und Cafeteria-Verkaufswagen werden vorgestellt.

Der Tag zwei im Fachprogramm der Gemeinschaftsverpflegung steht im Zeichen von Convenience. Klaus Ridderbusch, Vice President D/A/CH Unilever Foodsolutions, klärt auf, was Convenience-Produkte sind und referiert über deren Bedeutung. „Wie viel Convenience, bei wie viel Personal“ ist der Titel seines Vortrags.

Jörg Forderer, Verkaufsleiter Chemie Wasseraufbereitung der Winterhalter GmbH, hält am Nachmittag den Vortrag „Wirtschaftlichkeit – garantiert sparsam“ zu gewerblichem Geschirrspülen.

„Von der Hand in den Mund“ ist das Motto bei Robert Diede, Business Development Manager Institutional Division der ECOLAB Deutschland GmbH, der das Thema Hygiene in Großküchen in seinem Vortrag unter die Lupe nimmt. Seine Forderung lautet: „Auch eine Gabel hat das Recht auf ein ordentliches Bad.“ Am gleichen Tag informiert Jochen Schwarz, Vertriebsleiter Gemeinschaftsverpflegung, Rieber GmbH & Co. KG, zum Thema „Check“. Digitale Temperaturüberwachung – zu jeder Zeit an jedem Ort bei Essenslieferungen im und außer Haus.

Alle Informationen zum Fachprogramm Gemeinschaftsverpflegung finden sich im Internet.

© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen