Fleischerei Handwerk -

Innovative Küchenideen präsentiert

Raps, Kulmbach, stellte erstmals auf der Süffa aus und zieht eine sehr positive Bilanz. Die Messe war ein großer Erfolg und insbesondere innovative Convenienceprodukte stießen auf regen Anklang. Damit sieht sich der Gewürzhersteller bestätigt, die „Küche aus der Fleischerei“ als ein weiteres Standbein neben der klassischen Wurst- und Schinkenproduktion in der Branche einzuführen.

Das Interesse an Fleischveredelung für Convenience und Heiße Theke sowie für Bistro und Imbiss steigt rasant - besonders dann, wenn es sich dabei um hochwertige Geschmackskonzepte handelt. So stieß laut Raps die Wildmarinade für hochwertige Teller- und Convenienceangebote ebenso auf großes Interesse wie die Ideen für rentable Zusatzgeschäfte durch Aufläufe, Gratins und Wok-Gerichte. Im Mittelpunkt der Präsentation stand auch das „Cook and Chill“-Verfahren, das der Fleischerei neue Geschäftsfelder eröffnet.

Selbstverständlich werden Klassiker wie die Currywurst weiterhin nachgefragt, die durch eine fix und fertige Sauce geschmacklich überzeugt. Für mediterrane Salamispezialitäten hat Raps ein neues Verfahren entwickelt, das geschmacklich der traditionellen italienischen Variante in nichts nachsteht und eine sichere Produktion garantiert, so der Hersteller, der zudem das neue streufähige Schinkenspritzmittel Jambolak S vorstellte.www.raps.de

Weitere Links
© fleischerei.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen