Anzeige Bizerba

Bizerba auf der SÜFFA
Halle 7 / Stand C11

Vielfältig wie das Handwerk, denn nur schneiden war gestern

Bizerba

An der Frischetheke kommt es vor allem auf Eines an: Die Zufriedenheit der Kunden.

Sie erwarten kompetentes Personal, qualitativ hochwertige Waren und geringe Wartezeiten. Auf der diesjährigen SÜFFA zeigt Bizerba speziell auf das Handwerk und die mittelständische Industrie zugeschnittene Wäge- und Schneidelösungen, die Prozesse weiter beschleunigen und bestmögliche Resultate in Bezug auf Ergonomie, Hygiene und Sicherheit gewährleisten.

Das traditionsreiche Familienunternehmen hat beispielsweise Gerätelösungen entwickelt, die in einem Arbeitsschritt sowohl schneiden als auch wiegen kann. Dies reduziert die Laufwege des Personals und macht Kunden zufriedener, da sie schneller an die Reihe kommen. Folientastaturen sowie Touchdisplays zur Anzeige des Gewichts sorgen für eine einfache und intuitive Bedienung sowie Kontrolle auf Zielgewicht: Ist dieses erreicht, beendet eine Stoppfunktion den Schneidevorgang. Ein weiteres Feature der integrierten Modelle ist das automatische Scheibenzählen. So können Mitarbeiter ohne lange Wege an der Bedientheke agieren und in der gleichen Zeit mehr Kunden versorgen, ohne dabei den aktiven Kontakt zu verlieren. Die beschriebenen Features sind zum Beispiel in Modellen der VS12- und VSI-Serie oder der Schneidemaschine A550 zu finden.

Hygienische und sichere Arbeit

Die Hände von Metzgern und Fleischern sind ein gefährdetes Präzisionswerkzeug – die Sicherheit der Anwender ist daher besonders wichtig.

Die Lösungen von Bizerba vermeiden durch ausgeklügelte Sicherheitskonzepte das Verletzungsrisiko bei jedem Arbeitsschritt und erfüllen internationale Sicherheitsstandards. Die Illumination-Technologie bietet zum Beispiel eine visuelle Anzeige des aktuellen Gerätemodus und fixiert das Schnittgut, was das Verletzungsrisiko beim Personal deutlich reduziert. Ein stabiler Messerschutzring findet unter anderem in den automatischen Vertikalschneidemaschinen der VSI-Serie Verwendung und minimiert das Verletzungsrisiko beim Bedienen, Schleifen und Reinigen. Der fest installierte Schleifring ist einteilig und schützt optimal vor einem unabsichtlichen Eingriff. Befindet sich die Anschlagplatte zusätzlich in der Sicherheitsposition, so ist die Schnittstärkeneinstellung negativ und das Messer komplett abgedeckt.

Doch auch die Hygiene ist im fleischverarbeitenden Handwerk von besonderer Bedeutung. Das von Bizerba in vielen Geräten eingesetzte Material weist in dieser Hinsicht optimale Produkteigenschaften auf: Die Oberflächenveredelung Ceraclean® liefert eine hohe Produktqualität sowie eine effiziente Reinigung. Sie verfügt über hohe Abriebfähigkeit und zeichnet sich durch optimale Antihaft- und Gleiteigenschaften aus. Flüssigkeiten können leicht abperlen und fettige oder stark anhaftende Rückstände lassen sich schnell entfernen. So ausgestattete Geräte, wie etwa die der VS12-Serie, bieten einen besonderen Sauberkeitseffekt. Für ein hygienisch perfektes Design sorgt auch die intelligente Bauweise der Bizerba-Lösungen, dank derer eine werkzeuglose Demontage der spülmaschinenfesten Komponenten möglich ist. Gleiches gilt für die automatische Schneidemaschine VSI, deren Konstruktion entstehende Schneidgutsäfte kontrolliert ins Zentrum der Maschine fließen lässt.

Leistung trotz Sparsamkeit

Bizerba ergreift bei der Produktentwicklung, Produktion und den Produkten selbst Maßnahmen, um den Einsatz an Energie, Rohstoffen und anderen natürlichen Ressourcen zu verringern. In Schneidemaschinen der VS12-, VSC- und VSI-Serie ist aus diesem Grund ein leistungsstarkes und energieeffizientes Motorkonzept integriert.
Mit der intelligenten Antriebstechnologie Emotion® lassen sich bei jedem Arbeitsschritt Energiekosten sparen: Die Motorleistung passt sich dem individuellen Widerstand des Schneidguts an, die Messerdrehzahl bleibt identisch. Die Leistungsaufnahme steigt durch höhere Stromzufuhr ausschließlich bei schwergängigen Schneidgütern. Auf diese Weise verbrauchen die Maschinen im Schnitt deutlich weniger Strom und Komponenten wie Messer und produktberührende Bauteile erwärmen sich nur minimal. So bleiben Waren länger frisch. Ein weiterer positiver Effekt für Mitarbeiter und Kunden: Der Motor ist extrem leise und sorgt für eine geräuscharme Verkaufsatmosphäre an der Frischetheke. Trotz aller Sparsamkeit ist die Schnittkraft am Messer überragend. Selbst bei schwierigen Schneidgütern wird ein sauberer Schnitt und eine perfekte Ablage erzielt.

Alles aus einer Hand

Messebesucher können sich am Stand von Bizerba von weiteren speziell auf das fleischverarbeitende Handwerk abgestimmten Lösungen überzeugen. Darunter findet sich beispielsweise die kompakte Fleisch- und Knochensäge FK23 für den Vorbereitungsraum, mit welcher sich Zerlege- und Portionierarbeiten ergonomisch und effektiv im täglichen Betrieb durchführen lassen. Auch der vorgestellte Fleischwolf FW-N 22 garantiert höchste Qualität und Präzision. Waren werden durch die spielfreie Passung nicht zerquetscht, sondern schonend und ohne Erwärmung zerkleinert, was in einem lockeren Fleischgefüge mit viel Volumen resultiert und die Produkthaltbarkeit verlängert. Die besonders großen und einteiligen Einfüllschalen der Bizerba-Fleischwölfe haben am oberen Schalenrand keinen Umgebung. Dadurch ist stets eine optimale Hygiene gewährleistet. Die Produktpalette wird durch Fleischmürber, Streifenschneider, Vakuumgeräte sowie Gemüseschneidern des Schweizer Herstellers Brunner-Anliker komplettiert. Letztere werden seit vergangenem Jahr exklusiv von Bizerba in Deutschland vertrieben.

Neben Schneidemaschinen und fleischverarbeitenden Geräten zeigt Bizerba auf der SÜFFA 2018 individuelle Wägelösungen für die Frischetheke. Um beim Reinigen Zeit und Kosten zu sparen, findet bei Waagen von Bizerba eine Easy-Clean-Oberfläche Verwendung, die schmutzabweisend, extrem stabil und korrosionsbeständig ist.
Waagen von Bizerba erfüllen so höchste internationale Hygienevorschriften. Hartnäckige Rückstände lassen sich problemlos entfernen. Die Kunden- und Bedienerdisplays sind fugenlos in das Gehäuse integriert, der Übergang zum Display völlig glatt. Schmutz, der später mühsam entfernt werden müsste, kann sich dort nicht mehr ansammeln. Waagen der K-Class vereinen darüber hinaus alle wesentlichen Retail-Aufgaben – Wiegen, Kassieren, Werben, Drucken, Beraten. Moderne Softwarelösungen wie das Warenwirtschaftssystem .CWS dienen dabei als Steuerungs- und Informationsinstrument und unterstützen in allen zentralen Prozessen wie bei der Bestellung, der Wareneingangserfassung oder dem Rechnungsabgleich – der modulare Aufbau von .CWS macht es möglich.

Bizerba
Die PC-basierten Waagen der K-Class-Familie lassen sich perfekt in die Bedientheke integrieren und sind ideal für Bedienverkauf, Selbstbedienung und Preisauszeichnung.
Mehr zum Thema