Produktion -

Hygienisch Wiegen

Das Hygienic Design der Proteinwaage MP-14-3800-1250-J von Multipond, Waldkraiburg, entspricht der European Hygienic Engineering and Design Group (EHEDG) und den strengen Anforderungen des U.S. Department of Agriculture (USDA). Alle Werkstoffe, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen können, entsprechen den Anforderungen an Lebensmittelkontaktmaterialien. Trotz Verzicht auf teure Überdruckerzeugung innerhalb der Waage, um Messergebnisse nicht zu verfälschen, entspricht die Waage der Schutzklasse IP69.

Dank der patentier­ten Oberflächenstruktur des Verteiltellers und der radial angeordneten Dosierrinnen verbessern sich laut Hersteller die Produktfördereigenschaften der Waage. Das Stufenprofil mini­miert die Kontaktfläche zwischen Produkt und Rinnen- oder Verteiltelleroberfläche, was zu geringeren Produktanhaftungen führt. Das Pro­dukt wird abgesehen von der üblichen Vibra­tion der Dosierrinnen, keinen zusätzlichen mechanischen Einflüssen ausgesetzt. Sowohl der Verteilteller als auch die Vibrationsrinnen folgen hinsichtlich Aufbaus und Zugänglichkeit dem Konzept einer herkömmlichen Multipond-Mehrkopfwaage.

Das patentierte Kamerasystem, Argus, ermöglicht eine kontrollierte, stückgenaue Befüllung der Wägebehälter. Die Optimierung des Produktflusses hat kürzere Dosierzeiten und weniger Überfüllungen zur Folge und damit eine höhere Kombinationsvielfalt. Dies führt zu einer höheren Leistung, größerer Genauigkeit und einem verringerten Giveaway.

Zur Prüfung von Metalldetektoren hat Multipond ein integriertes System entwickelt. Automatisch und in regelmäßigen Abständen werden dem Produktfluss metallische Prüfkörper zugeführt. Der gesamte Vorgang wird von der Software des Wägesystems gesteuert und manipulationssicher protokolliert. Der Füllstand des Magazins wird mittels optischer Sensorik überwacht.

Die neue Bedieneinheit BDE-16 widersteht laut Hersteller Stößen von bis zu fünf Kilogramm aus 40 Zentimeter Fallhöhe, entsprechend der IK10 Schutzklasse. Zudem ist sie spritz­wasser­geschützt (Schutzklasse IP69).

Mit dem Erweiterungsmodul Miro können die Daten der Mehrkopfwaage künftig jede Stunde außerhalb der Bedieneinheit automatisch gesichert werden. Versehentlich gelöschte Rezepte lassen sich in kurzer Zeit wiederherstellen. Zusätzlich ist es über den Multifunktionsserver möglich, alle Multipond Wägesysteme zu vernetzen und über ein WLAN-fähiges Gerät zu bedienen. Diese Lösung ist auch für ältere Systeme nachrüstbar.

Weitere Links
© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten