Fleischerei Handwerk -

Hier leben Rinder wie im Paradies

Fleischwaren Kruse ist Bochums einzige Fleischerei mit eigener Rinderhaltung – und steht für 75 Jahre Leidenschaft für Fleischwaren. Diese Fakten weckten natürlich hohe Erwartungen bei einer Gruppe von  Regiowelt-Metzgern, die Sabrina und Bernd Kruse auf ihrem Lindenhof in Pinnau (Niedersachsen) besuchte. Durch die informative Website des Kollegen-Betriebes (www.fleischwaren-kruse.de) – mit Webcam zum Lindenhof – waren die Regiowelt-Kollegen schon sehr gut vorbereitet. Doch dann hautnah zu sehen und erleben, wie zufrieden die Limousin-Rinder auf den Weiden grasen, ist für Tierfreunde eine ganz andere Nummer.

Der Lindenhof ist einzigartig. Er ist das Erbe von Bernd Kruses Eltern, das er und seine Frau Sabrina mit Herzblut und Enthusiasmus hegen und pflegen. Anders ist eine solche Rinderzucht, die das Wohl der Tiere in den Vordergrund stellt, auch gar nicht möglich. Seit Anfang der 80er Jahre steht der Lindenhof für Nachhaltigkeit, Natürlichkeit und Tierwohl.

Die extensive Mutterkuhhaltung erfordert saubere Weiden. Aus diesem Grunde verzichten Sabrina und Bernd Kruse vollkommen auf Düngung mit Pestiziden oder Zusätzen synthetischer Stoffe.

Die meist 300 Rinder umfassende Herde wird in Pinnau von den Rinder-Experten Henning Sühr, Steffen Wilke und deren Team optimal betreut. Die Weideflächen sind immens: Zum Lindenhof gehören 110 Hektar eigene Flächen und Waldstücke, dazu kommen 5,5 Hektar Pachtgrund vom Biosphären-Reservat. Extensive Mutterkuhhaltung steht für Tierliebe pur! So bleiben die Kälber von Geburt an bei ihren Müttern und diese wiederum mit den Deckbullen ganzjährig zusammen auf der Weide, wo sie sich von Gräsern, Kräutern und reinem Grundwasser ernähren. In den Wintermonaten wird die Herde auf der Weide mit der im Frühjahr und Sommer selbst geernteten Grassilage versorgt. Eigenes Heu und Stroh sorgen als Raufutter für die optimale Nahrungsgrundlage aller Tiere.

Weitere Links
© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen