Technik -

Hartfußböden ökonomisch und ökologisch reinigen

IP Gansow, Unna, hat mit der CT 51/CT 71 aus der Professional Line eine neue Generation von handgeführten Scheuersaugmaschinen für die Hartfußbodenreinigung entwickelt. Mehrere Innovationen sorgen dafür, dass die Maschinen unter ökonomischen und ökologischen Aspekten nachhaltige Reinigungsergebnisse erzielen.

Die Tankvolumina von 50/70 l generieren eine Einsatzzeit von 60 beziehungsweise 70 Minuten ohne Unterbrechung. Verbunden mit einer Batterielaufzeit von 3,5 Stunden wird somit eine Flächenleistung von mindestens 3.150 m2 pro Stunde erreicht.

Durch das ANC-System (Advanced Noise Control) ist eine geräuscharmeFußbodenreinigung unter 59 dB möglich, was insbe­sondere bei Reinigungs­aufgaben in gästenahen ­Bereichen vorteilhaft ist. Für unterschiedliche Anwendungen gibt es aufgabenspezifische Tellerbürsten mit unterschiedlichen Arbeitsbreiten und Walzenaggregate, die werkzeuglos ausgewechselt werden können.

Darüber hinaus sorgt das APC-System (Advanced Productivity Control) für einen verminderten Wasserverbrauch bei Reinigungsvorgängen. Die DBL-Technologie (Double Battery Life) erhöht die Lebensdauer der Batterien und die Energy Saver Technologie reduziert den Energieverbrauch um etwa 15 Prozent. Nicht zuletzt sorgt das ECS-System (EcoCost Cleaning Solutions) für eine bis zu 80-prozentige Einsparung beim Wasserverbrauch und eine bis zu 90-prozentige Einsparung bei der Reinigungs-Chemie.

Die Maschinen verfügen über eine Speicherkarte, die alle arbeitsrelevanten Daten archiviert. Somit kann man Daten, wie Batterienutzung, Einsatzstunden und Fehlermeldungen, auf einem Computer oder Tablet einsehen und auswerten. Über das Bedienfeld der CT 51/CT 71 können die Maschinen entweder manuell bedient oder mit Vorgaben auf die zu reinigenden Flächen voreingestellt werden.

Weitere Links
© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen