Branche -

Hart im Nehmen und hygienisch

Die Reaktionsharzböden von Silikal, Mainhausen, sind schnell, hart im Nehmen, hygienisch und damit prädestiniert für den Einsatz in der Fleischbranche. Schließlich gilt es, gerade hier höchste Ansprüche zu erfüllen: Fett und Blut, Nässe und Kälte, schwere Punktlasten, Transportwagen und Edelstahlbehälter strapazieren die Oberflächen aufs Äußerste. Zudem gehören auch hochwirksame chemische Reinigungsmittel zu den alltäglichen Belastungen.

Die physiologisch unbedenklichen Kunstharz-Beschichtungen bilden durchgängige Flächen, sind absolut dicht und ohne verschmutzungsanfällige Fugen. Ihre Reinigung erweist sich deshalb als einfach und gründlich. Hohlkehlen runden die schwierigen Eckbereiche ab. An den Wand-Boden-Übergängen oder auch an den Übergängen zur Einrichtung oder zur fest installierten Ausstattung kann sich kein hartnäckiger Schmutz festsetzen. Auch die Rutschhemmung spielt eine wichtige Rolle in der fleisch­verarbeitenden Industrie. Standsicher wird der MMA-Boden (Methylmethacrylat) mithilfe von eingestreuten Farbquarzen gestaltet. Bis hin zur höchsten Rutschhemmstufe R13, wie sie für den Nassbereich in Schlachtereien vorgegeben ist, lassen sich die Reaktionsharzflächen einstellen.

Ein besonderer Vorteil der Silikal-Systeme liegt in ihrer Schnelligkeit. Bereits etwa eine Stunde nach der Verlegung sind sie ausgehärtet und voll belastbar. Viele der Neubau- und Sanierungsmaßnahmen sind deshalb über Nacht oder während des Wochenendes machbar – ganz ohne Einschränkungen für den laufenden Betrieb.

Silikal ist nach den internationalen Richtlinien der HACCP für die Lebensmittelbranche zertifiziert. Damit können Fleischer sichergehen, dass sie mit dem Reaktionsharz-Belag ein für den Lebensmittelbereich zertifiziertes Produkt erhalten.

Weitere Links
© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen