Branche -

Großzügige Spende für Kinder in Not

Die Wurst- & Schinkenmanufaktur Bedford, Osnabrück, setzt ihr Engagement für Kinder in Not auch im neunten Jahr fort: 79.048 Euro beträgt die Spendensumme des Projekts „Osnabrücker Friedensschinken“ für das abgelaufene Jahr. Im Rahmen einer Feierstunde am Rathaus von Osnabrück überreichten die geschäftsführenden Gesellschafter von Bedford, Bert und Gabriele Mutsaers, den Scheck an das Kinderhilfswerk terre des hommes. Damit überschreitet die Gesamtsumme, die Bedford seit 2003 gesammelt hat, in diesem Jahr erstmals die Grenze von einer halben Million Euro.

„Unser Projekt zeigt, dass jedes Unternehmen mit einfachen Mitteln seinen Beitrag für einen guten Zweck leisten kann. Dazu möchten wir auch andere Hersteller und Händler ermuntern“, sagt Bert Mutsaers. Bedford spendet für jeden verkauften „Osnabrücker Friedensschinken“, ein besonders zarter Rohschinken aus dem Sortiment, einen Euro an terre des hommes. Der Betrag wird nicht auf den Verkaufspreis aufgeschlagen, sondern ausschließlich von Bedford abgeführt. So zahlen Kunden und Händler keinen Cent mehr.

Zwischen 2003 und 2011 lag der Schwerpunkt der Hilfsaktionen in Afrika. In Angola wurden dank der Spenden von Bedford eine Bibliothek, ein Ausbildungszentrum und eine Schule gebaut. Über 1.500 Kinder erlangten damit Zugang zu Bildung. Nachdem der angolanische Staat seit vergangenem Jahr die Kosten für den Schulbetrieb übernimmt und dieser finanziell auf eigenen Füßen steht, unterstützt Bedford in Zusammenarbeit mit terre des hommes ab diesem Jahr zwei Projekte in Burma. Das ostasiatische Land gehört zu den ärmsten Staaten der Welt, und die Zivilbevölkerung leidet noch immer unter den Folgen von Militärdiktatur, Krieg und Verfolgung. Beide von Bedford geförderten Projekte haben sich zum Ziel gesetzt, verarmten und vertriebenen Kindern Nahrung, eine sichere Unterkunft und qualifizierte Schulbildung zu bieten. Von dem gespendeten Geld werden ein Flüchtlingscamp und ein Kinderinternat aufgebaut.

Weitere Links
© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen