Technik -

Grammgenau und ohne Luft gefüllt

Füllmaschinen müssen flexibel sein. Das verlangt die tägliche Praxis bei der Herstellung der unter schiedlichsten Wurst sorten. Ob dünn- oder zähflüssig, mit stückiger Einlage oder fast noch gefroren und fest: Jede Konsistenz von Brät muss verarbeitet werden können. Und auch auf die verschiedenen Arten und Kaliber der Hüllen – Kunst oder Naturdärme – muss sich der Füller einstellen.

Zugang exklusiv für Abonnenten von "Die Fleischerei"

Sie sind noch kein Abonnent?
Jetzt Miniabo bestellen und Zugang 3 Ausgaben lang testen!

Als Abonnent können Sie alle Beiträge vollständig lesen. Weitere Abo-Angebote finden Sie hier.

Sie sind bereits Abonnent?
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten