Werbung -

Gluten in der Wurst

Da eine Wurst eigentlich nur aus Fleisch, Wasser, Salz und Gewürzen bestehen sollte, dürfte eigentlich gar kein Gluten in der Wurst sein. Dass es trotzdem in vielen Wurstsorten enthalten sein kann, liegt häufig an den verwendeten Fertiggewürzmischungen.

Die fertigen Mischungen können neben den eigentlichen Gewürzen und Hilfsstoffen auch noch technische Hilfsstoffe und Füllstoffe enthalten, die das Dosieren vereinfachen oder bestimmte Eigenschaften im Produkt verbessern sollen. In vielen Gewürzmischungen wird häufig Malzzucker-Maltodextrine eingesetzt, die glutenhaltig sind.

Betroffene Menschen scheuen in der Regel dein Einkauf von unverpackter Ware an der Bedientheke, da das Verkaufspersonal in den meisten Fällen nicht in der Lage ist, eine zuverlässige Auskunft über die Inhaltsstoffe in den Fleischwaren zu geben oder verlässlich über glutenfreie Produkte informieren zu können. Um eine solche Auskunft wirklich geben zu können, müssen Sie Ihre Produkte und auch die verarbeiteten Zutaten und Gewürzmischungen genau kennen.

Ideal ist es, wenn Sie glutenfreie Produkte in der Theke als solche kennzeichnen. Bedenken Sie bei der Produktion aber auch die Reihenfolge der Herstellung. Produzieren Sie immer die glutenfreien Produkte vor den glutenhaltigen, um eine Kontamination im Kutter oder dem Füller ausschließen zu können.

© fleischerei.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen