Technik -

Für anspruchsvolle Schneideanwendungen entwickelt

Der neue Würfelschneider Affinity Integra von Urschel, Ober-Mörlen, ist eine kleinere Version der Schneidemaschine Affinity und wurde ebenfalls speziell für schwierige Anwendungen, wie das Schneiden von frischem oder gefrorenem Fleisch, Fleisch mit hohem Fettanteil, kalt temperierten Produkten, Käse oder Schneidgut wie Gewürzgurken, entwickelt. Mit der neuen Würfelschneidemaschine können Scheiben bis zu einer Stärke von 12,7 mm und unterschiedlich große Würfel, Granulate und Streifen hergestellt werden.

Die Affinity Integra vereint Konstruktionsmerkmale der bewährten Modelle der Baureihe RA sowie der Affinity und der Sprint. Im Vergleich zur Baureihe der RA-HD-Maschinen kann die Integra auch größeres Schneidgut aufnehmen. Bei Leistungstests wurde eine Steigerung im Vergleich zu den Modellen RA-HD von durchschnittlich 20 Prozent, im Vergleich zum Standardmodell RA-A von bis zu 50 Prozent festgestellt.

Die neue Maschine kann Schneidgut bis zu einer Größe von etwa 114 mm aufnehmen. Der Lebensmittel-Schneidbereich ist komplett von den Antriebskomponenten der Maschine getrennt, um größtmögliche Hygiene zu gewährleisten. Die Zufuhrtrommel und die Zufuhrspindel sorgen für den kontrollierten Durchlauf auch klebriger oder feuchter Produkte durch die Schneidwerkzeuge. Affinity Integra erzielt präzise Schnitte bei hohen Kapazitäten. Die Einstellung der Scheibenstärke erfolgt stufenlos. Durch eine spezielle Verriegelung können die präzisen Toleranzen während der Produk­tion eingehalten werden. Auch der Abstand zwischen der Schneidkante und Querschnittspindel ist einstellbar, wodurch zusätzlich die Schnittqualität erhöht wird.

Weitere Links
© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen