Branche -

Frischware am liebsten aus Deutschland

Der Einkaufskorb wird zunehmend international. Dennoch ist es den Deutschen nicht gleichgültig, woher ihre Lebensmittel kommen.

Im Gegenteil: Viele Verbraucher kaufen bewusst ein und achten genau auf deren Eigenschaften und Inhaltsstoffe. Vor allem bei Milchprodukten hat Regionalität nach einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Nielsen weiterhin eine große Bedeutung.

Für die Studie „Global Brand Origin“ wurden mehr als 31.500 Verbraucher in 63 Ländern, darunter Deutschland, online zu ihrer Einstellung gegenüber dem Kauf von Produkten lokaler und globaler Hersteller befragt.

Auch wenn Gaumen und Gewohnheiten globaler werden, schätzen die Deutschen heimische Lebensmittel. Insbesondere frische Produkte wie Käse, Butter oder Milch beziehen die Deutschen am liebsten vor Ort und von nationalen Erzeugern (61 %). Das liegt auch daran, dass deren Qualität mehr von ihrer Verderblichkeit beeinflusst wird. Außerdem repräsentieren diese Lebensmittel eher die Vorlieben der Konsumenten. An zweiter Stelle steht Mineralwasser (33 %), gefolgt von tiefgekühltem Fleisch und Meeresfrüchten (23 %). Im Gegensatz dazu sind die Verbraucher bei haltbaren Lebensmitteln offener für internationale Hersteller.

Heike Kreutz, www.bzfe.de

© fleischerei.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen