Import -

Fremdkörperfreie Fleischverpackung

Mettler-Toledo, Gießen, präsentiert auf der FachPack seine neuesten Lösungen für die Produktinspektion verpackter Fleischwaren und Lebensmittel.

Mit dem Röntgeninspektionssystem X34 erhalten Fleischverarbeiter eine leistungsstarke Lösung für einspurige Anwendungen zur Inspektion von Produkten in kleinen und mittelgroßen Verpackungen. Das System bietet laut Hersteller maximale Produktsicherheit durch die Erkennung kleinster Fremdkörper bei gleichzeitiger Minimierung der Fehlausschleusrate und niedrigen Betriebskosten. Die automatische Produkteinrichtung optimiert sowohl die Erkennungsempfindlichkeit des Geräts als auch die Linienverfügbarkeit, indem sie die Gefahr potenzieller Bedienerfehler beim Setup minimiert.

Das Kombisystem CM35 AdvancedLine vereint eine dynamische Kontrollwaage und einen Metalldetektor in einem Gerät. Fleischproduzenten sparen mit der 2-in-1-Lösung Platz in der Produktionslinie und steigern ihre Prozesseffizienz.

Die PC-basierte Client-­Server-Lösung ProdX dient zur Überwachung und Verwaltung der von den Produktinspektionssystemen erfassten Daten, unterstützt die Einhaltung strenger Qualitätssicherungsprogramme, trägt zur Optimierung der Produktion bei.

Auf der FachPack finden für das Röntgeninspektionssystem X34 sowie für das neue Kombisystem CM35 AdvancedLine täglich 15-minütige Hands-on-Trainings statt, bei denen Messebesucher das Leistungsvermögen der Produktinspektionslösungen praxisnah testen können. Interessenten können sich dazu auf der Homepage des Unternehmens unter dem Menüpunkt „Events“ anmelden.

© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen